zur Navigation springen

Italienischer Orgelvirtuose in Wilster und Krempe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2016 | 11:43 Uhr

Die Kirchengemeinden Krempe und Wilster laden zu zwei Orgelkonzerten mit dem italienischen Orgelvirtuosen Donato Giupponi in ihre Gotteshäuser ein. Der in Bergamo wirkende Interpret gastiert am Sonnabend, 23. Januar, um 18 Uhr in der Stadtkirche St. Peter in Krempe und am Sonntag, 24. Januar, um 17 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche in Wilster.

Donato Giupponi, geboren 1966, studierte Klavier, Komposition und Orgel und bekleidet zurzeit das Amt des Musikdirektors in Bergamo. Regelmäßige Konzerte führten ihn durch eine Vielzahl europäischer Staaten mit Live-CD-Aufnahmen in Italien, Belgien, der Schweiz und Irland.

Im Mittelpunkt der Konzerte in Krempe und Wilster steht ausschließlich exklusive italienische Orgelmusik, die durch vier Jahrhunderte führen wird. So beginnt das Programm mit einer vierteiligen „Messa“ eines unbekannten Komponisten aus dem 18. Jahrhundert. Es folgen Werke von Giovanni Battista Pescetti (1704-1766) und Felice Moretti (1791-1863) bevor die „Sinfonia per organo“ von Giovanni Morandi (1777-1856) erklingen wird. Mit dem Werk „Laude“ von Sante Zanon (1899-1965) wechselt das Programm dann ins 20. Jahrhundert. Mit dem Titel „Zur Erinnerung an die Beatles“, kommt dann ein Opus von Stefano Bertuletti (*1962) zur Aufführung.

Ein Kostenbeitrag von sieben Euro wird für jede der beiden Veranstaltungen erhoben.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen