International

shz.de von
28. Oktober 2015, 09:31 Uhr

Jede Stadt, die in ihren Grenzen über ein Alleinstellungsmerkmal verfügt, kann sich glücklich schätzen. Die Lübecker wuchern mit ihrem Marzipan, die Glückstädter mit ihrem Matjes. Und Wilster? Wilster hat Christian Haack. Das im Norden vermutlich kleinste Kaufhaus verblüfft Kunden und Besucher immer wieder damit, dass aus den ungezählten Schubladen und Regalen immer wieder längst in Vergessenheit geratene Gebrauchsgegenstände hervorgezaubert werden. Jetzt gab es bei einem Wilsteraner sogar eine Rückmeldung aus den USA. Im dortigen Regionalfernsehen war ein Beitrag über „Klein-Karstadt“ gelaufen. Man muss sich also nicht wundern, wenn demnächst US-Touristen in Wilster auftauchen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen