Krimi Nordica : Indiziensuche in rund 30 Schaufenstern

Präsentieren die Tatortnummern: Erika Glamann (l.) und Andrea Giese vom Stadtmanagement.
1 von 2
Präsentieren die Tatortnummern: Erika Glamann (l.) und Andrea Giese vom Stadtmanagement.

In knapp drei Wochen startet am 4. November die dritte Auflage des Festivals Krimi Nordica.

von
17. Oktober 2017, 09:55 Uhr

Nicht nur Freunde kriminalistischer Literatur kommen dann bei unterschiedlichen Veranstaltungen wieder auf ihre Kosten. Auch beim Bummel durch die Itzehoer Innenstadt wird das Event Kunden in den Schaufenstern begegnen. Und wer aufmerksam Indizien sammelt, kann am Ende gewinnen.

Rund 30 Fachgeschäfte beteiligen sich laut Erika Glamann vom Itzehoer Stadtmanagement am Spiel „Finde die Nummer“. „In den Schaufenstern unserer Komplizen werden während der Krimi Nordica vom 4. bis zum 12. November Tatortnummern versteckt sein“, erkärt Glamann. Mit etwas Scharfsinn sei die richtige Lösung zu finden – und mit etwas Glück werde sie mit einem von vielen „hochwertigen Sach- oder Gut-scheinpreisen“ belohnt.

Die Teilnahmekarten mit den beteiligten Geschäften gibt es ab dem 1. November beim Stadtmanagement in der Breiten Straße 4 oder bei den Händlern. Jeweils dort können dann bis zum 16. November auch die Lösungen abgegeben werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen