Betrieb vorerst eingestellt : In Zeiten von Corona: Fahrbücherei im Kreis Steinburg bietet digitale Angebote an

Die Steinburger Fahrbücherei.
Die Steinburger Fahrbücherei.

Das Team der Fahrbücherei will ein wenig Ablenkung in der aktuellen Situation schaffen.

Avatar_shz von
25. März 2020, 16:17 Uhr

Itzehoe | Die Fahrbücherei des Kreises hat ihren Betrieb vorerst eingestellt. Aber: „Um auch in Zeiten, in denen wir von persönlichen sozialen Kontakten Abstand nehmen sollen, vernetzt zu bleiben und uns austauschen zu können, hat die Fahrbücherei jetzt drei Projekte ins Leben gerufen“, sagt Leiterin Jennifer Gräler.

Jennifer Gräler
Kristina Mehlert
Jennifer Gräler
 

So biete der digitale Lesezirkel eine Möglichkeit, sich über den Webblog auszutauschen. „Unsere Leser können dort das Buch, das sie gerade lesen, die Serie, die sie schauen, oder das Hörbuch, das sie hören, vorstellen.“ Zudem besteht die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. „Bestimmt trifft der eine oder andere auf Menschen, die das gleiche Buch lesen oder dieselbe Serie schauen“, sagt Gräler.

Digitales Bilderbuchkino

Zwei Mal pro Woche gibt es zudem ein digitales Bilderbuchkino für die Kleinen. „Hier wird das Bilderbuch ohne Text gezeigt – mit Hilfe von Beamer oder Fernseher“, erklärt die Leiterin der Fahrbücherei. Regulär werde dieser Service vor allem für Kindergärten angeboten. Die Kinder sitzen dann in einem Halbkreis um die Leinwand, während Gräler aus dem Buch vorliest. Da der Bus derzeit das Depot nicht verlassen kann, kommt das digitale Bilderbuchkino nun über den Youtube-Kanal der Fahrbücherei zu den Kindern nach Hause.

Alle Informationen und Links unter www.fahrbuecherei3.de

Doch auch Erwachsene hörten gern zu, sagt Gräler. Daher liest die Bibliothekarin ab diesem Donnerstag täglich ein Kapitel aus dem Buch „Zur Hölle mit Seniorentellern“ von Ellen Berg vor.

Das Team der Fahrbücherei wolle so ein wenig Ablenkung in der jetzigen Situation schaffen, sagt Gräler. Das Angebot gelte für jeden und nicht nur für Nutzer der Fahrbücherei. Auch die Onleihe stehe jedem offen: „Eine einfache E-Mail an uns reicht aus.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen