In Krempe eingeweiht: Gedenkstätte für die Sternenkinder

Stele als Ort der Hilfe für trauernde Eltern: Thomas Bruhn (von links), Tino Kolbe, Hannelore Käseberg, Anja List und Werner Tokarski.
Stele als Ort der Hilfe für trauernde Eltern: Thomas Bruhn (von links), Tino Kolbe, Hannelore Käseberg, Anja List und Werner Tokarski.

shz.de von
22. Juni 2014, 12:22 Uhr

Krempes Sternenkinder-Gedenkstätte hat nun auch offiziell ihre Einweihung erlebt. Pastor Thomas Bruhn sprach von „einem Ort der Hilfe für trauernde Eltern“ und von einer Stätte des „stillen Gedenkens“. Anwesend war auch Künstler Werner Tokarski, der die Sternenkinder-Stele gestaltet hat. Der Ort sei „auch künstlerisch ansprechend“, sagte Bruhn, der sich über „die vielen bewegenden Reaktionen“ freute, die bereits der erste Text in unserer Zeitung ausgelöst habe.

Als Sternenkinder werden Jungen und Mädchen bezeichnet, die vor oder während der Geburt gestorben sind. Die Platte, die vor der Stele auf dem Sternenkinder-Platz angebracht wurde, bringt es mit ihrer Inschrift auf den Punkt: „Sternenkinder erreichen den Himmel, noch bevor sie das Licht der Welt erblicken durften.“ An der Gedenkstätte wird es keine Bestattungen geben, vielmehr sollen Eltern einen Ort der Trauerbewältigung und des Abschiednehmens erhalten.

„In Vorfeld haben wir uns an die Firma Kolbe in Itzehoe gewandt“, erklärte Anja List von der Kirchengemeinde Krempe. So sei auch der Kontakt zu Künstler Tokarski entstanden, der sich gemeinsam mit der Firma Kolbe bereit erklärt habe, „die von ihm geschaffene Stele zu spenden und diese unseren Wünschen und Vorstellungen für die Sternenkinder-Gedenkstätte entsprechend zu überarbeiten“.

Pastor Bruhn dankte dem anwesenden Tino Kolbe für die finanzielle Unterstützung. Hinzu kamen „Geldspenden aus der Gemeinde, die die weitere Umsetzung erst möglich gemacht haben, wie List betonte. Die Kremper Sternenkinder-Gedenkstätte befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Friedhofskapelle. Eine Steinbank lädt dort zum Verweilen und Innehalten ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen