Union sieht Verbesserungsbedarf : In Itzehoe und im Kreis Steinburg: CDU will mehr für Radfahrer tun

Avatar_shz von 12. Oktober 2020, 12:15 Uhr

shz+ Logo
Wollen den Radverkehr stärken: Heiner Rickers, Claudia Buschmann und Kreisgeschäftsführer Marko Förster (r.) vor der Geschäftsstelle der CDU.
Wollen den Radverkehr stärken: Heiner Rickers, Claudia Buschmann und Kreisgeschäftsführer Marko Förster (r.) vor der Geschäftsstelle der CDU.

Die Christdemokraten wollen sich auch für eine Veloroute nach Hohenlockstedt einsetzen.

Itzehoe | Einen neuen Fahrradständer gibt es bereits vor der CDU-Kreisgeschäftsstelle in der Feldschmiede. Er soll nicht die letzte Maßnahme der Christdemokraten in Stadt und Kreis zur Stärkung des Radverkehrs bleiben. Im Gegenteil: Die CDU will sich des Themas verstärkt annehmen und einen „Radaufbruch“ anschieben. Weiterlesen: Verkehrsmittel der Stunde: Das Ges...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen