Jahrmarkt in Wilster : In drei Wochen startet der Rummel

vm21jahrmarkt

Mehr als 60 Fahrgeschäfte und Buden rund um das Colosseum laden zu einem der größten Jahrmärkte an der Westküste ein

shz.de von
22. Juni 2018, 05:00 Uhr

Heute in drei Wochen wird in Wilster wird die fünfte Jahreszeit eingeläutet – zumindest für fünf Tage. Dann findet wieder der traditionelle Jahrmarkt statt. Besucher erwartet nicht nur ein großes Angebot von Fahrgeschäften, sondern auch wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. „Es hat viel Arbeit gemacht. Aber ich denke, wir haben etwas Attraktives für die Bevölkerung und gute Lösungen“, fasst Bürgermeister Walter Schulz die Vorarbeiten der vergangenen Wochen und Monate zusammen.

Wie in den Vorjahren konzentriert sich das Geschehen auf den Platz rund um das Colosseum. Von einer Belegung auch am Markt hat die Stadt bewusst abgesehen. „Wir wollten keine fliegenden Händler. Lieber Attraktionen konzentrieren“, so Schulz. Bei der Verwaltung laufen die Fäden wieder bei Marktmeister Lars Bleker und seiner Mitarbeiterin Birgit Mahlstedt zusammen. Wie im Vorjahr hatten sich 91 Schausteller um einen Standplatz in Wilster beworben. 56 feste Platzzusagen liegen vor, 2017 waren es 64. Bleker weiß aber, dass es hier bis zuletzt noch Bewegung gibt. „Wichtig war für uns, die Wertigkeit hochzuhalten“, sagt er. Neben bekannten Fahrgeschäften wie Jumper, Troika und Dom-Dancer wird es einen neuen Autoscooter und den Kettenflieger Speed Wave geben. Ebenfalls erstmals in Wilster sind ein Kinderhochfahrgeschäft und die Familienachterbahn „Kuddel der Hai“. Bungee, Spaß Mobil, Karussells und zahlreiche Spiel- und Verköstigungsbuden runden das Angebot ab.

Im Trichtergarten wird die in der Vergangenheit sehr beliebte Bühne aufgebaut. „Wir haben ein sehr gutes Programm und auch viel Neues dabei“, freut sich Birgit Mahlstedt. Die Colo-Bühne hingegen wird es nicht mehr geben. Stattdessen lädt Colo-Betreiber Marion Mehrens zweimal zur Disco ein.

Jahrmarktsrätsel, Seniorenkaffee, das große Feuerwerk und zum Abschluss  ein preisgünstiger Familientag: Der Wilster Jahrmarkt setzt auf Bewährtes.

Dazu gehört die traditionelle Eröffnung am Freitag, 13. Juli, um 16 Uhr mit dem Überreichen der Probe „Hamburger Bieres“ durch den Stadtküfer, dem Auflassen der Luftballons und dem Bonbonregen vor dem Neuen Rathaus.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen