In bester Erinnerung

shz.de von
29. August 2016, 12:22 Uhr

Auch wenn der Besuch für ihn sehr schmerzlich endete: Eine Radtour in Wilster wird ein Seevetaler in guter Erinnerung behalten. Der Mann war mit seinem Fahrrad gestürzt und hatte sich den Fuß verdreht. Sofort war ein Passant zur Stelle, der sich als Ersthelfer entpuppte. Er kümmerte sich, überprüfte den Puls und wirkte vor allem beruhigend. Als dann der Rettungswagen eintraf, übergab der Helfer den Verunglückten ganz professionell an das Rettungsteam. Noch im Rettungswagen schwärmte der Seevetaler von dieser Hilfe. Die junge Rettungsassistentin dort habe das nicht weiter gewundert. Genau das, so habe sie gesagt, sei der Grund gewesen, weshalb sie in den Norden gezogen sei. Hier würden sich die Menschen eben noch gegenseitig helfen. Der verdrehte Fuß wird sich sicher wieder einrenken. Die gute Erinnerung bleibt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen