Im Winter zur Bismarcksäule

Der Mann mit der Melone: Kiosk-Betreiber Mario Möller.
Der Mann mit der Melone: Kiosk-Betreiber Mario Möller.

shz.de von
04. November 2013, 00:32 Uhr

Fast 5000 Menschen besuchten in dieser Saison die Itzehoer Bismarcksäule im Stadtforst. „Das ist ein neuer Rekord“, freuts ich der Vorsitzende des Fördervereins, Lars Bessel. Doch nicht nur das „Kulturdenkmal besonderer Bedeutung“ lockt immer mehr Menschen in den Stadtforst – einen wesentlichen Anteil am Besuchererfolg schreibt Bessel dem „Mann mit der Melone“ zu: Mario Möller, Betreiber des mobilen Kiosk’.

Jeden Sonntag stand Möller zwischen April und Oktober von 14 bis 17 Uhr am Fuße der Säule und versorgte die Spaziergänger mit kleinen Speisen und Getränken. Jetzt geht es offiziell bis zum 6. April in die Winterpause – sehr zum Leidwesen seiner „Stammkunden“.

Doch deren „Protest“ verhallte nicht ungehört im Wald, weshalb Möller nun auch im Winterhalbjahr an der Säule stehen wird. Jeweils am dritten Sonntag im Monat wird der mobile Kiosk – und damit auch der Bismarckturm – geöffnet sein, jeweils von 13 bis 16 Uhr.

> Informationen im Internet unter www.bismarckturm-itzehoe.de.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen