Line Dance in Edelak : Im Takt und in der Reihe

In der Reihe gemeinsam und doch jeder für sich - das macht den Line Dance aus, den auch (v.li.) Katrin, Josie und Ralph Rehm als Familie für sich entdeckt haben. Foto: Christoph (2)
1 von 2
In der Reihe gemeinsam und doch jeder für sich - das macht den Line Dance aus, den auch (v.li.) Katrin, Josie und Ralph Rehm als Familie für sich entdeckt haben. Foto: Christoph (2)

Greenhorn Dancers treffen sich einmal in der Woche zum gemeinsamen Tanz / Ursprünge in einem Kursus der Volkshochschule

Avatar_shz von
29. Juni 2013, 09:22 Uhr

EDDELAK | Rechtes Bein vor, linkes Bein vor, ein kräftiger Schlag mit der Hacke auf den Boden und dann eine Drehung. Eigentlich hört sich das ganz einfach an, doch in der Gruppe ist höchste Konzentration gefragt. Rund 20 Personen tanzen gleichzeitig die selben Bewegungsabläufe im großen Saal von Suhr’s Hotel in Eddelak. Alle achten auf Monika Witt. Die 47-Jährige führt den Anfängerkursus im Line Dance an.

"Wir hatten eigentlich vor sechs Jahren mal als VHS-Kursus begonnen. Doch mittlerweile ist der Line Dance zu einer Lebensfreude geworden, die die Teilnehmer wöchentlich genießen wollen", sagt sie. "So treffen wir uns regelmäßig, um gemeinsam zu tanzen", berichtet Monika Witt, die seit sechs Jahren bei den Greenhorn Dancers tanzt.

"Ich bin jetzt zum dritten Mal dabei und dachte beim ersten Tanz, das schaffe ich nie", blickt Lieselotte Zuleger zurück. Die 60-Jährige steht in der typischen Haltung mit den Händen an den Hosentaschen in ihrer Reihe und führt im Takt die Schrittfolge aus.

Line Dance wird, wie der Name es schon sagt, in Linien (Reihen) neben- und hintereinander getanzt. Es sind festgelegte, sich wiederholende Figuren, die synchron von der gesamten Gruppe getanzt werden. "Wichtig ist, dass man die Schritte bis acht zählen kann, gute Laune mitbringt und Lust auf Bewegung hat", so die Trainerin. Es gibt Tänze mit acht, 16 oder auch 20 Zählern. So gehört der "Circle Twenty" beispielsweise zu den Tänzen mit 20 Schrittfolgen. Andere beinhalten Figuren und bis zu 120 Schrittfolgen.

"Line Dance ist Tanzen und Sport mit Konzentration in einem", verrät Witt. "Line Dance wird oft mit Country-Musik in Verbindung gebracht, weil es in Texas erfunden wurde. Aber wir tanzen zu jeder Musik in einer festen Schrittfolge." Und genau das macht die Beliebtheit aus. Die Altersstruktur der Eddelaker Line Dancer liegt überwiegend zwischen 20 und 60 Jahren. Mittendrin versucht sich auch Josie der Gruppe anzupassen und den Schritten zu folgen. "Das macht unglaublich viel Spaß", sagt die Achtjährige, die gemeinsam mit ihren Eltern Katrin (39) und Ralph (41) Rehm am Anfängerkursus teilnimmt. "Das ist auch als Familie eine schöne Art, sich zu bewegen und ein gemeinsames Hobby zu pflegen", meint Ralph Rehm begeistert, auch wenn er sich als Mann eher in einer Frauendomäne bewege. "Aber genau das macht Line Dance auch aus. Es gibt keine Partnerwahl. Jeder kann sich in die Gruppe einfügen, gerade so als ob jeder für sich und doch alle gemeinsam tanzen", so Witt.

"Ich weiß schon jetzt, dass ich nie wieder aufhören möchte", betont Lieselotte Zuleger. Bis Ende Juli läuft noch der Anfängerkursus bei dem jeder einsteigen kann. Im Anschluss tanzen die Fortgeschrittenen. "Und am 7. September werden wir Veranstalter einer Line-Dance-Party sein", verrät Monika Witt. Ab 18 Uhr treffen sich verschiedene Gruppen in Suhr’s Hotel zur Tanz-Party. Die Greenhorn Dancers treffen sich dienstags um 18 Uhr (Anfänger) und um 19.15 Uhr (Fortgeschrittene) in Suhr’s Hotel in Eddelak.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen