Im Pelz

vm18hannesdsc_2211

shz.de von
20. Juli 2015, 09:47 Uhr

Gerade in diesen Sommerwochen bleibt das Wetter Gesprächsthema Nummer eins. Vorherrschender Tenor: Es ist schlicht zu kalt. Und schon gibt es die ersten Befürchtungen, es könnte nahtlos in den Herbst übergehen und dann ist wieder Weihnachten. Dabei liegt der gesamte August noch vor uns. Und der könnte noch einiges raußreißen. In jedem Fall treibt das Wetter mitunter auch seltsame Blüten. So fiel am Markt in Wilster jetzt ein Motorradfahrer ins Auge, der sich einen Pelz übergeworfen hatte (Foto). Damit dürfte er gegen kühle Fahrtwinde einigermaßen gewappnet sein. Ob das kuriose Kleidungsstück auch bei einer ja nicht auszuschließenden Havarie hilft, ist eine andere Frage. Der gute Mann hatte aber immerhin einen ordentlichen Helm auf dem Kopf – und nicht etwa eine gestrickte Zipfelmütze. Obwohl, wenn das mit dem Wetter so weiter geht...

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen