zur Navigation springen

Im Beidenflether Gemeinderat dreht sich das Personalkarussell

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2016 | 10:16 Uhr

Personalentscheidungen und Auftragsvergaben, die sich auf fast 25  000 Euro summierten, prägten die jüngste Gemeinderatssitzung im Beidenflether Gasthof Frauen.

Das Personalkarussell der Störgemeinde drehte sich aufgrund eines vorzeitigen Rückzugs von gleich drei Abgeordneten. So hatten Kirsten Körting (CDU), Brigitte Rau (SPD) und Volker Ahrens (SPD) ihre Mandate niedergelegt. Zur Nachfolgerin von Kirsten Körting als 2. stellvertretende Bürgermeisterin wählte der Gemeinderat die Ratsfrau Karin Jürgensen. Sie wurde von Bürgermeister Peter Krey vereidigt, der ihr auch die Ernennungsurkunde überreichte. Zuvor hatte Peter Krey das neue Gemeinderatsmitglied Frank Sievers in sein Amt eingeführt und per Handschlag verpflichtet.

Außerdem gewählt wurden die neuen Ausschussmitglieder Jasmin Cybula im Finanz- und Personalausschuss, Wolfgang Stenzel in den Kultur- und Sportausschuss sowie Jürgen Otto und Friedhelm Peetz in den Umwelt- und Sozialausschuss. Peetz übernahm zugleich den Ausschussvorsitz. In den Kindergartenbeirat wurde die Abgeordnete Antje Starck berufen. Stellvertretende Mitglieder sind Thomas Kolbe im Bau- und Wege-, Rechnungsprüfungs- sowie Umwelt- und Sozialausschuss sowie Andreas Lorenz im Kultur- und Sportausschuss.

Die Beschlüsse über Auftragsvergaben wurden ausnahmslos einstimmig gefasst. So soll die Firma Plötz & Paetsch aus Wilster für 5250 Euro zwei Schornsteinköpfe im Rentnerwohnheim erneuern. Fast 8800 Euro lässt sich die Gemeinde die Erneuerung der Fenster an der Westseite des Rentnerwohnheims durch die Firma Ossenbrüggen aus Beidenfleth kosten. Im gleichen Zug soll auch die Holztür zum Keller erneuert werden. Vier Fenster einer Wohnung über dem Kindergarten sowie ein Fenster des Gemeinschaftsraumes sollen durch die Firma Rave aus Kremperheide erneuert werden. Der Auftrag umfasst ein Volumen von 3600 Euro. Der Altbaubereich des Kindergartens ist stark renovierungsbedürftig. Mit Malerarbeiten an Decken, Wänden, Türen, Fensterverkleidungen, Heizkörpern und Fußleisten in Flur, Küche, Vorraum und Büro wurde die Firma Lars Böge aus Wilster zum Preis von knapp 2500 Euro beauftragt.

Energieeinsparungen von bis zu 2000 Euro verspricht sich die Gemeinde durch den Einbau von Thermoglas-Drehtüren an den Kühlregalen des Markttreffs. Die Arbeiten sollen von der Firma Scharf aus Itzehoe für rund 4440 Euro ausgeführt werden.

Der Gemeinderat folgte zudem einer Empfehlung des zuständigen Ausschusses und beschloss die Aufhebung einer Nutzungsvereinbarung für den Gesundheitstreff. Gleichzeitig sprach sich der Gemeinderat dafür aus, das Mobiliar zum Preis von maximal 7000 Euro zu übernehmen, um einer möglichen Nachfolgerin den Start zu erleichtern. „Wir haben schon eine Bewerbung“, teilte Peter Krey mit. Er sprach die Hoffnung aus, dass es nach einer kurzen Bedenkzeit der Bewerberin zu einem Vertragsabschluss kommen werde. Zu Beginn der Sitzung hatte Bürgermeister Krey der Wirtin Sigrid Frauen mit einem Blumenstrauß zum Geburtstag am selben Tag gratuliert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert