Ihr größter Wunsch: Eine zünftige Skatrunde

Herta Christensen freute sich über ihr Geburtstagsgeschenk – eine große Skatrunde im Kremper Ahsbahs Stift.
Herta Christensen freute sich über ihr Geburtstagsgeschenk – eine große Skatrunde im Kremper Ahsbahs Stift.

shz.de von
15. Mai 2014, 16:57 Uhr

Herkömmliche Geburtstagswünsche gibt es wie Sand am Meer. Parfüm, Bücher, ein Konzertbesuch. Doch es gibt auch Ausgefalleneres. Herta Christensen beispielsweise feierte im Januar Geburtstag und wünschte sich eine zünftige Skatrunde. Das Besondere daran: Das Geburtstagskind lebt im Kremper Seniorenheim Ahsbahs Stift und ist 96 Jahre alt.

Das Heim-Team griff die Idee umgehend auf und klemmte sich ans Telefon. Der Skatklub aus Dägeling ließ sich nicht lange bitten und sagte spontan zu. So kam es, dass sich vor kurzem 16 Kartenfreunde im Gemeinschaftsraum des Kremper Stiftes trafen. Auffällig an der Runde: Neben Herta Christensen war nur eine weitere Frau dabei. Die große Mehrheit der Skatexperten bestand – wie üblich – aus Männern.

Gespielt wurde natürlich streng nach dem Regelwerk. Für Herta Christensen kein Problem. Die 96-Jährige spielt im kleineren Kreis alle 14 Tage Skat und ist eine ausgewiesene Fachfrau. Für die Sieger standen kleine Preise bereit. Weil die Skatrunde so gut ankam, kann es übrigens gut sein, dass das Experiment im Ahsbahs Stift eine Fortsetzung findet.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen