Familiennachzug ausgesetzt : „Ich habe drei Tage nur geweint“ – Wie Corona die Hoffnungen eines Familienvaters zerstört

I29C2214.jpg von 17. Juli 2020, 20:00 Uhr

shz+ Logo
Schwierige Situation: Die Familie von Samson Wolday Weldeyohans muss wegen der Corona-Krise länger als gedacht im Sudan auf die Einreise nach Deutschland warten.  Fotos: Michael Althaus
Schwierige Situation: Die Familie von Samson Wolday Weldeyohans muss wegen der Corona-Krise länger als gedacht im Sudan auf die Einreise nach Deutschland warten. Fotos: Michael Althaus

Die weltweite Reisebeschränkungen machen Familienzusammenführungen unmöglich – ein Betroffener aus Glückstadt berichtet.

Itzehoe | Vor sechs Jahren dachte Samson Wolday W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert