zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 23:50 Uhr

Hundekunde

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2015 | 09:58 Uhr

Der Dackel als solcher ist leicht zu erkennen. Ein Schäferhund eigentlich auch. Und ein Boxer sowieso. Aber wie sieht es mit Mischlingen aus, wenn sie über keine besonderen Merkmale zur Identifizierung verfügen. Da kann man nichtsahnende Nicht-Hundebesitzer leicht verwirren. Das, um ein Beispiel zu nennen, sei ein kanadischer Calgary – und schon kann man mit einem wertvollen Rassehund punkten. Vorausgesetzt, der Gesprächspartner verfügt über keine ausgeprägten Geografiekenntnisse. Im Zweifel hilft dann aber ein Sprung in die Geschichte weiter. So lässt sich kleiner Hund auch schon mal als ägyptischer Pudel verkaufen. Den hätten schon die Pharaonen verehrt und der Hundebesitzer habe ihn vor dem Aussterben bewahrt. Was das Ansehen dann ja noch einmal steigert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen