zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 04:15 Uhr

Hotspot für Markt und Hafen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Stadtwerke lassen kostenlose, schnelle Datenverbindung für öffentlichen Internetzugang einrichten

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 14:34 Uhr

Laut ist es, wenn der Spezialbohrer arbeitet. Zurzeit wird in der Stadt an Glasfaserverbindungen gearbeitet. Am Hafenkopf und am Markt soll es demnächst Hotspots geben. Damit haben die Menschen dann öffentlich Zugang zum Internet. „Eine Antenne wird auf der Trafostation am Rethövel eingerichtet, eine an einem Haus am Markt“, sagt Stadtwerkeleiter Karl-Heinz Jacobs (Foto). Er hofft, dass die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sind.Für die Zukunft ist für den gesamten Bereich am Hafen bis zur Docke ein freier Internetzugang geplant. „Wir wollen den Hafen attraktiv machen“, sagt Jacobs.

„Die Nachfrage nach breitbandigen Internetzugängen über WLAN in Städten und Gemeinden nimmt stetig zu“, begründet Karl-Heinz Jacobs die Einrichtung der Hotspots. „WLAN-Zugänge zählen im Hotel- und Tourismusbereich schon längst zum gutem Kundenservice und machen in der Branche einen wichtigen Standortvorteil aus.“ Die Stadtwerke Glückstadt hätten dies erkannt und würden deshalb handeln. Mit dem freien WLAN-Zugang soll allen Glückstädtern und auch Touristen die Möglichkeit gegeben werden, „die vielfältigen Möglichkeiten des Internets in unserer schönen Stadt zu nutzen“, sagt Jacobs.

Bei der Finanzierung werde die Werbung ein Thema sein. Wobei die Nutzer damit nicht „überflutet“ werden sollen. Es ist aber geplant, Geschäftsleuten die Möglichkeit zu geben, Anzeigen zu schalten. Jacobs denkt unter anderem an Hotels und Restaurants.

Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften sei eine anonyme Nutzung des Hotspots nicht möglich. Nachdem die Verbindung über das Smartphone, das Tablet oder auch den Laptop mit dem WLAN-Netz der Stadtwerke Glückstadt aufgebaut ist, kann sich der Nutzer über eine Mobilfunknummer registrieren lassen. „Dem Kunden werden per SMS ein Benutzername sowie ein Zugangscode zugeschickt. Nach der Anmeldung ist der Zugang je nach Tarif für einen gewissen Zeitraum freigeschaltet.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen