Bauernmarkt : Hot Docs sorgen für Stimmung

Jazz-Liebhaber kommen beim Auftritt der Hot Docs auf ihre Kosten.
Jazz-Liebhaber kommen beim Auftritt der Hot Docs auf ihre Kosten.

Die Dixieland-Band tritt Sonntag ab 11.30 Uhr in Wilster auf.

von
06. September 2014, 08:18 Uhr

Die Dixieland- Band „Hot Docs“ wird morgen ab 11.30 Uhr auf dem Wilsteraner Bauernmarkt im Colosseum beim Frühschoppen für Stimmung sorgen.

Die Band wurde 1985 anlässlich eines Ärzteballs von Dithmarscher Medizinern gegründet und erhielt den Namen „Hot Docs“. Im Laufe der Jahre hat sich die Zusammensetzung der Band verändert, so dass die Ärzte nur noch einen kleinen Teil der Mitglieder repräsentieren.

Das Programm der „Hot Docs“ umfasst vorwiegend traditionelle Oldtime-, Dixieland- und Bluesthemen wie: Bourbon Street Parade, All of me, Basin Street Blues, Dr. Jazz und so populäre Jazzhits wie Petite Fleur, Dinah und Ice Cream.

Die Mitglieder der Band sind Hans-Henning Möller (Trompete), Dr. Klaus Vogt (Altsaxophon und Klarinette), Gustav Hintz (Tenorsaxophon und Klarinette), Helmut Robitzky (Banjo und Gesang), Karl-Heinz Balzer (Bass) und Egon Ott (Schlagzeug). Eine besondere Verstärkung erhält die Rhythmusgruppe durch den Jazzliebhaber Prof. Gerd Rauck aus Hamburg mit der Bariton-Ukulele.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen