Itzehoe : Hospiz in Edendorf: Baubeginn steht bevor

Viel Beifall für Dennis Lorenzen.
Viel Beifall für Dennis Lorenzen.

Gute Nachricht zum Auftakt des Benefiz-Orgelkonzert für St. Klemens.

shz.de von
02. September 2018, 13:18 Uhr

„Eines können wir Deutschen besonders gut, und das ist Bürokratie.“ Das hat Marion Gaudlitz vom Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland (ASB) in den vergangenen Monaten erlebt. Doch beim Orgelkonzert für das geplante Hospiz St. Klemens, das in der gleichnamigen ehemaligen katholischen Kirche am Albert-Schweitzer-Ring 16 entstehen soll, hatte sie eine gute Nachricht dabei: „Wir dürfen anfangen!“ Der Bau darf beginnen. Nach der ursprünglichen Planung sei dies bereits für den Herbst 2017 angedacht gewesen und die Fertigstellung etwa ein Jahr später.

Für das Projekt ist der ASB auf Spenden angewiesen, dafür fand am Sonnabend das Orgelkonzert statt. Der junge Itzehoer Organist Dennis Lorenzen brachte einen musikalischen Querschnitt aus fünf Jahrhunderten der Musikgeschichte zu Gehör und führte mit erklärenden Worten durch den Abend. Neben Pachelbel, Bach, Vivaldi, Buxtehude und anderen klassischen Größen standen auch moderne Stücke aus Kuba, von der Band Metallica oder Leonard Cohen auf dem Programm. Als krönenden Abschluss gab es „The Prince Of Denmark’s March“ von Jeremiah Clarke, vielen als Hochzeitsmarsch bekannt. Nach dem langen Schlussbeifall ließ Lorenzen noch eine Zugabe folgen.

Im ehemaligen Gemeindesaal stellte Marion Gaudlitz anschließend die Planungen für das Hospiz vor. Noch im September solle der erste Spatenstich erfolgen. Darüber freute sich auch Martin Kayenburg, Präsident des ASB Schleswig-Holstein, der auch auf die Unterstützung aus Kiel bis in die Spitze des Gesundheitsministeriums hinwies.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen