zur Navigation springen

MGV Frohsinnn : Horst Hülsmann neuer Sänger-Chef

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Kellinghusener Männergesangverein Frohsinn hat mit Horst Hülsmann einen neuen Vorsitzenden.

von
erstellt am 12.Jan.2014 | 16:15 Uhr

Nach einem turbulenten Jahres steht ein Personalwechsel an der Spitze des Männergesangvereins (MGV) Frohsinn Kellinghusen: Bei ihrer Hauptversammlung im Vereinsheim des VfL Kellinghusen wählten 35 Mitglieder den bisherigen Stellvertreter Horst Hülsmann zu ihrem neuen Vorsitzenden.

Dieser musste das Amt neu übernehmen, da Vorgänger Alfred Butt seinen Posten im Sommer vergangenen Jahres aus privaten Gründen aufgegeben hatte. Für seine fünfjährige Tätigkeit auf diesem Posten ehrte ihn Horst Hülsmann mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk und würdigte noch einmal seine Leistungen.

Ebenso rief Horst Hülsmann noch einmal die Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung. Da hatten nämlich mit dem Vorsitzenden Alfred Butt und Akkordeonspielerin Bärbel Ehlert gleich zwei tragende Säulen ihre Posten aufgegeben. „Aber ich möchte euch danken, dass ihr trotz allem immer zu den Übungsabenden gekommen seid“, sagte Horst Hülsmann.

Akkordeonspielerin Bärbel Ehlert hatte nach 36 Jahren in dieser Funktion in dem Chor aufgehört und ist zum Shantychor nach Lägerdorf gewechselt. Ihr ist Erika Wendland aus Bad Bramstedt nachgefolgt, mit der der Chor schon mehrere Auftritte absolviert hat. „Das klappt sehr gut“, freute sich Horst Hülsmann. „Sie kann sich gut auf den Chor einstellen.“

Auch die zwischenzeitliche Leiterin Olga Kusnezow musste – aus gesundheitlichen Gründen – nach dem Weihnachtskonzert wieder aufhören. Für sie konnte der Vorsitzende aber bereits einen Nachfolger vorstellen. Harald Schilling, wohnhaft in Brokstedt und auch Chorleiter beim Männergesangverein Bad Bramstedt, übernimmt nun auch den Kellinghusener Chor als Leiter. Er will ihn wie bewährt fortführen, allerdings einige neue Akzente setzen. Der MGV Frohsinn tritt sowohl als Männergesangverein als auch als Shantychor auf. Da die Funktion als Gesangverein gegenüber dem Shantychor oft zu kurz kam, soll diese in Zukunft wieder etwas verstärkt werden. „Ich möchte jetzt beides besser koordinieren“, kündigte er an. Deshalb werde von jetzt an im wöchentlichen Wechsel beides geprobt.

Der Chor aus 25 aktiven, 22 passiven und vier Ehrenmitgliedern absolvierte im vergangenen Jahr zwölf Auftritte und verbuchte einen großen Erfolg in Büsum beim Shanty-Festival im Museumshafen. Auch mit der neuen Vereinsspitze haben die Sänger viel vor. Neben zahlreichen Auftritten in der Region wollen sie im September eine Chorfahrt nach Hannover und Celle unternehmen und dort auch auftreten.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: 40 Jahre Peter Knuth; 25 Jahre Ewald Kitzmann, Uwe Peters; 15 Jahre: Alfons Stüdemann, Peter Krohn, Hans-Wilhelm Schümann. Wahlen: Vorsitzender: Horst Hülsmann (Neuwahl), Schriftführer: Alfons Brieske, Kassenwart: Klaus Thomsen (Wiederwahl).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen