zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 03:47 Uhr

Hoffnung für Schule Lübscher Kamp

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 07.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Gute Nachrichten für die Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp konnte Andreas Arndt, Leiter des Amtes für Bildung, im Schul- und Kulturausschuss verkünden: Ab 24. Februar können Schüler für die neuen fünften Klassen angemeldet werden. Das habe Schulrat Arnold Rehder nach einer Elternbefragung entschieden.

Die Eltern von 95 Grundschülern der Grundschulen Wellenkamp und Kremperheide wurden gefragt, ob sie ihre Kinder in der Schule Lübscher Kamp anmelden werden. 56 Eltern antworteten, davon sprachen sich 24 für Lübscher Kamp aus, 32 werden ihre Kinder an anderen weiterführenden Schulen anmelden.

Man müsse nun abwarten, wie viele Schüler tatsächlich angemeldet werden, so Arndt. „Es gibt ja auch noch andere Grundschulen im Einzugsbereich, an denen die Eltern gar nicht gefragt wurden.“ Rehders Vorgängerin Gisela Zimmermann war ursprünglich davon ausgegangen, dass es wegen der zu geringen Schülerzahl keine Anmeldung mehr geben sollte – doch durch das neue Schulgesetz sind die Hürden gesunken.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen