zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 00:38 Uhr

Hoffnung auf mehr Licht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2016 | 10:39 Uhr

Alle sehnen den Frühling herbei – und die Zusteller unserer Zeitung ganz besonders. In aller Herrgottsfrühe und bei jedem Wetter sind sie unterwegs, damit die Leser ihre Frühstückslektüre pünktlich im Briefkasten haben. Der nächtliche Rundgang durch die Stadt ist dabei nicht immer ein Zuckerschlecken. So mancher Zugang zu Gebäuden ist nämlich so marode, dass es schon gefährlich ist. „In einem Fall sind die Treppenstufen so kaputt, dass ich sie nehmen und am Stück wegtragen könnte“, meint eine Austrägerin kopfschüttelnd. Auch über mehr Licht würde sie sich freuen. Zwar verfügten viele Häuser über eine Außenbeleuchtung mit Bewegungsmelder. „Das Licht geht aber oft erst an, wenn ich schon wieder auf dem Rückweg bin.“ Oder gar nicht, wie am rückwärtigen Eingang eines Amtsgebäudes. „Von einer Behörde sollte man doch erwarten, dass das funktioniert“, findet unsere Austrägerin. Da lässt sich bestimmt ganz unbürokratisch was machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert