zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. August 2017 | 14:47 Uhr

Höhenflug

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die gelben Markierungen auf dem Pflaster am Markt und vor allem rund um das Colosseum dürften so manchem Passanten Rätsel aufgegeben haben. Die Lösung ist so einfach wie hochmodern. Die mysteriösen Zeichen dienen Ingenieuren als Messpunkte. Früher rückten Messtechniker mit Stativ und dem sogenannten Theodoliten an. Ein entfernt liegender Punkt wurde anvisiert, wobei ein weiterer Mitarbeiter hier oft eine Messlatte in der Hand hielt. Das vertraute Bild weicht moderneren Varianten. In Wilster ließen die Messingenieure einen kleinen Helikopter in der Luft steigen, der das erwünschte Areal von oben im Bild festhielt. Die gelben Markierungen dienten dabei als Orientierungshilfen. Die Messaktion galt übrigens dem Jahrmarkt. Erstmals soll nämlich exakt vermessen werden, was an Stellflächen zur Verfügung steht. Der Plan verhilft dann dem Marktmeister zu optimalen Platzierungen.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2016 | 09:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen