Hafen in Meldorf : Hochwasserschutz wird optimiert

shz+ Logo
Ein Bild aus früheren Tagen: Der Meldorfer Hafen.
Ein Bild aus früheren Tagen: Der Meldorfer Hafen.

Höhere und flutsichere Tore sollen im Hafen von Meldorf vor Wassermassen aus der Nordsee schützen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. August 2019, 13:47 Uhr

Meldorf | Das Land Schleswig-Holstein investiert in das Meldorfer Sperrwerk 6 Millionen Euro und erhöht die Stemmtore passend zur neuen Deichhöhe. Eingesetzt werden Finanzmittel aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrars...

dfMloer | sDa dnLa Siogsenilsce-Hhwtl tveiseritn in sad rrelMfedo rreSweprk lnio neM6li Euro und töhrhe ide Seomtetrm enpasds rzu neneu ch.hiDeöhe niEgtztees dewner nzitalneitFm aus der esfmGgeafabahunctise rkagsurAtutrr ndu z.ütsKschntue

inE voll gnouketäshiirnff eHafn its sua enmier htiSc töig,n um inechwzs ebutnsltüBr udn sBümu dei gnitöen tnlesgoicshi engbAafu zru ngrüEufll dre hmezuKcnhntnsaümetasß bencai k.lwzu

Hire„ iztge dsa nLa,d ssad tctüeshusnKz und eni erernfonutekniid bieteeaHfrbn in rMelfdo iighetwc hfeibeaArgebucne “nsdi, os DUC tneedeonradbtLagasgr Vkoelr neNleis ebi eirne euunl.esghBsattcilnbeig ebbieutrlaersteBi Stafen elöMlr udn elBeurati elgeH Tomnhse vom barieesnebdLt ettzcnsKusüh K)(NL uas sHmuu lttlesen ied aenßshmatGmema .orv

sDa 1797 ubtgeae Srewpekrr itm edn hlüsrgpnreunic Hnzetloor nnokte nhcit hrem distnan steegzt e.rnwed haDre uwedrn nuee aorthSetl tmi neure engurenVakr nud tmiecerkehls ibrentA gtinee.abu eDi shnetrcwes red schse eorT ngewie 03 nTonne ndu sdni uclstei.tfsrhmru Dsa LNK wetarret neie uedaeLnbsre bei oTern udn iThknec ovn 53 anJ.reh eiD Foähnusgiiitknetfk lrael Tero lslo nedE Orbetok ebggeen n.eis irW„ dins tgu im Zia,“plten os aeltrBeiu smTnhe.o

„erD wliecshet reHnaehefcbi sowie wrSkreepr dun leihbSeeirc nids nigteEmu eds Lnades nud dwenre ürf dne tsutcKünhzse fua aerDu biegt.ötn Eni lolv erinfistäogunkfh Hfnae tsi sua enmier ichtS ign,öt mu wsnhziec nürebBltstu und msuüB die töngein iclhoitnessg gfuAbnea ruz üguEfnrll rde zmßusscüaKnmehetnhnat lzckei,b“anwu etasg leokrV neie.Nsl eDr BaoN-LhuKf mi Mredrlfoe neaHf ies amoitpl sugsaettttea nud eebti sihc cuha üfr ege-lS ndu eernda trtbopooSe .na

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen