zur Navigation springen

Classic Motor Days : Historisches zu Lande und in der Luft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am Wochenende haben historische Fahrzeuge das Geländeauf dem Hungrigen Wolf im Griff: Bei den Classic Motor Days werden mehr als 150 Autos und Motorräder sowie Flugzeuge zu bestaunen sein.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2014 | 08:00 Uhr

„Das gibt es so nur noch einmal in Deutschland“, erklärt Bernhard Rösler und untermauert damit die Bedeutung nicht nur für die Region. Die Classic Motor Days (CMD) – die Kombination aus Oldtimern zu Lande und in der Luft – ist für ganz Norddeutschland ein einmaliges Event. Autos, Motorräder und Flugzeuge zusammen gibt es sonst nur in Friedrichshafen am Bodensee.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr haben Peter Wischmann, Anton Schlenger-Evers und eben Rösler die Fortsetzung in trockenen Tüchern. Sonnabend und Sonntag, 31. Mai und 1. Juni, werden wieder zahlreiche historische Zwei- und Vierräder über das Gelände am Hungrigen Wolf rollen, während über den Köpfen alte Doppeldecker kreisen.

„Es ist offiziell keine Rennveranstaltung“, betont Anton Schlenger-Evers. Auf dem Oldtimerparcours gehe es viel mehr um die Gleichmäßigkeit der Runden. „Dennoch wird es mit Sicherheit auch einige spektakuläre Aktionen und Überholmannöver geben“, erklärt der Organisator für den Bereich Straße. Neben zahlreichen alten Autos werden auch einige Prototypen und Formel-Rennfahrzeuge auf die Strecke gehen – darunter unter anderem ein Fiat-Flitzer Baujahr 1935 und ein Unikat, das speziell für eine US-amerikanische Rennserie gefertigt wurde. Auch Gespannfahrer werden um Ruhm, Ehre und den Sieg fahren. Dabei sind waghalsige Kurvenfahrten, bei denen sich der Sozius vom Gefährt hängt, programmiert. Insgesamt sind bereits rund 150 Fahrzeuge gemeldet. Nachmeldungen sind aber noch möglich.

Die spannenden Rennen setzen Profis wie Ex-Motorradstar Egon Müller, Ulf Staschel und Jogi Schulze gekonnt in Szene. Als Moderatoren halten sie das Publikum stets auf dem Laufenden und erklären, was auf der Strecke geschieht. Sicherlich werden sie auch berichten, wenn Ex-Misses-Tagesschau Dagmar Berghoff ins Auto steigt. Sie wird im Oldtimer eines Bekannten Platz nehmen. „Wir haben wirklich erfahrene Moderatoren, die bestimmt für viel Stimmung sorgen werden“, ist Anton Schlenger-Evers überzeugt.

In der Luft werden unter anderem eine russische Antonov AN 2, der größte einmotorige Doppeldecker, und eine Focke Wulf Stieglitz, bekannt aus dem Film „Quax, der Bruchpilot“, zu bestaunen sein. „Aber auch moderne Modelle von den Ultraleichtflugzeugen Breezer, über viersitzige Cessnas bis zu Kunstflugzeugen werden zu sehen sein“, sagt Bernhard Rösler, der bei den Planungen die Lufthoheit hat. Fast 100 Flugzeuge und rund 1000 Piloten sind angemeldet. Und der Itzehoer Luftsportverein bietet 15-minutige Rundflüge zum Selbstkostenpreis an.

Den Organisatoren ist es gelungen, mit der Sparkasse Westholstein und dem BMW-Vertragshändler May & Olde zwei starke und vor allem regionale Sponsoren ins Boot zu holen. Wobei May & Olde die Palette der Oldtimer um einige Neuwagen des Münchner Autoherstellers ergänzen wird. „Wir werden unter anderem zwei unserer i3-Modelle präsentieren“, sagt Thomas Dorschel. Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen auf dem Veranstaltungsgelände werden allerdings keine Probefahrten vor Ort möglich sein. „Es können aber gerne Termine vereinbart werden.“ Sparkassenvertriebsdirektor Andreas Spötter sieht in der Unterstützung eine gute Gelegenheit, etwas für die Region zu tun. „Das ist uns ein großes Anliegen.“ Aus diesem Grund hat das Geldinstitut unter anderem auch drei Pokale pro Tag für die verschiedenen Kategorien gestiftet.

Das Rahmenprogramm runden ein Teile-Flohmarkt und die Vorstellungen verschiedener Clubs und Vereine sowie eines Oldtimer-Händlers ab. Für die Bewirtung im großen Festzelt sorgt das Team vom Tower-Bistro.

Parkplätze stehen in der Nähe kostenlos zur Verfügung. Und wer mit dem Flugzeug anreist, kann ohne Gebühr auf dem Flugplatz Hungriger Wolf landen.

>Infos unter www.classicwolf.de

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen