zur Navigation springen

Historische Gegenstände und Fotos aus 125 Jahren DRK Kellinghusen

vom

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

KELLINGHUSEN | Der DRK-Ortsverein begeht sein 125-jähriges Bestehen. Zum Auftakt der Feierlichkeiten - mit den Höhepunkten eines Festkommers am Freitag, 24. Mai, und einer Leistungspräsentation am Sonnabend, 25. Mai, von 10 bis 16 Uhr auf dem unteren Marktplatz - wurde in der Sparkasse Westholstein eine DRK-Ausstellung eröffnet. Historische Rot-Kreuz-Gegenstände sowie viele Fotos zeichnen die lange Geschichte des Ortsvereins nach. Ablichtungen und Dokumentationen von Blutspendedienst, Bereitschaft und Bewegungsgruppen geben einen Einblick in das breite Spektrum der DRK- Arbeit und repräsentieren außerdem ein Stück Stadtgeschichte.

Einige der historischen Exponate steuerte der Kellinghuseners Adolf Stölten aus seiner 60-jährigen aktiven DRK-Mitgliedschaft bei. Komplettiert wird die Ausstellung durch Leihgaben aus dem Museum für Rot-Kreuz-Geschichte Pinneberg. So zum Beispiel Dokumente vom DRK-Suchdienst, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs zahllose vermisste Kinder und Erwachsene aufspürte. Der DRK-Vorsitzende Wolfgang Preißner dankte Sparkassenchef Torsten Möller für die Bereitstellung der Ausstellungsfläche sowie Adolf Stölten, Günter Fischer und Heidrun Puvogel aus dem DRK-Festausschuss für Organisation und Aufbau der DRK-Schau.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen