zur Navigation springen

Premiere : Hilfe mit Starterpaket für Flüchtlinge

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

VHS Kellinghusen bietet erstmals Staff-Kurs an: Sprachunterricht und Orientierungshilfe im Alltag.

„Moin, Moin!“ heißt es seit kurzem im Staff-Kurs („Starterpaket für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein“) der Volkshochschule Kellinghusen. Die typisch norddeutsche Begrüßung haben die Sprachschüler aus fünf verschiedenen Herkunftsländern natürlich schon gelernt.

Zwischen 19 und 54 Jahre alt sind die Teilnehmer des Deutschkurses, die Gruppe ist bunt gemischt. Da sind Farzane Teymouri und Reza Rezai aus Afghanistan sowie ihre Tochter Leila Jafari, die schon vor Kursbeginn die DaZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) der Kellinghusener Gemeinschaftsschule besuchte. Nun drücken alle drei gemeinsam im Staff-Kurs die Schulbank. Neben ihnen sitzen Roula und Rasha Al Kudsi aus Syrien. Die jungen Frauen sind erst seit drei Monaten hier, können sich aber schon ein wenig auf Deutsch verständigen. Und Hamed Hyas Khalef aus dem Irak erzählt: „Ich habe zu Hause selbst als Lehrer gearbeitet.“

So unterschiedlich die Teilnehmer sind, eines haben sie alle gemeinsam: Zu Beginn des Kurses hatten sie so gut wie keine Deutschkenntnisse. Inzwischen können sie sich auf Deutsch vorstellen und erzählen, woher sie stammen. Um Verständigungsbarrieren zu überwinden, unterrichtet Kursleiterin Heike Josuttis teils auf Deutsch, teils auf Englisch. „Das funktioniert alles sehr gut, weil es in der Gruppe harmonisch zugeht“, sagt sie. „Die Teilnehmer helfen sich auch untereinander.“ Die Herausforderungen eines solchen Kurses liegen dabei in so grundsätzlichen Dingen wie dem Umgang mit einem Lehrbuch. „Einige Teilnehmer haben in ihrem Heimatland bereits studiert“, schildert Heike Josuttis, „andere sind noch nie in ihrem Leben zur Schule gegangen. Sie müssen zunächst einmal das Lernen lernen.“

Auf dem Kursplan steht nicht nur reiner Sprachunterricht. Die Kultur Schleswig-Holsteins und alltägliche Dinge wie Verkehrsregeln oder Mülltrennung werden ebenfalls besprochen. Das Thema Weihnachten darf im Dezember natürlich auch nicht fehlen. „Warum gibt es einen Adventskranz und wer ist der Nikolaus? Auch solche Fragen diskutieren wir“, erzählt Heike Josuttis. Gemeinsame Exkursionen zur Stadtbücherei oder zum Luisenberger Turm lockern den Unterricht auf.

Mit der VHS-Dozentin steht den Sprachschülern eine erfahrene Lehrerin zur Seite. Schon vor über 20 Jahren leitete Heike Josuttis in Elmshorn ihren ersten Deutschkurs für Migranten. Seitens der Volkshochschule Kellinghusen ist dies der erste Kurs dieser Art, weitere sind bereits in Planung. Die Interessenten haben sich direkt bei der VHS gemeldet oder wurden über die Flüchtlingsunterkünfte vermittelt. Die Kosten für die Staff-Kurse übernimmt das Land Schleswig-Holstein.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen