zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 22:13 Uhr

Hier wird die Milch verarbeitet

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 14.Nov.2014 | 14:11 Uhr

Seit der MGN-Krise liefert der Hof Ehlers seine Milch an die Meierei Barmstedt. 1880 gegründet, wuchs die Meierei insbesondere in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg durch zahlreiche Fusionen. Unter anderem gab es ein Zusammengehen mit den Meiereien Schenefeld und St. Michaelisdonn. Im vergangenen Jahr lieferten knapp 900 landwirtschaftliche Betriebe mehr als 700 Millionen Kilogramm Rohmilch an. Der Grundstoff wurde in 2013 zu knapp 32 500 Tonnen Käse und gut 22 000 Tonnen Butter verarbeitet. Abgesetzt werden zudem fast 152 000 Tonnen Milch und Milchkonzentrat sowie 44 000 Tonnen Molkekonzentrat. Die damit erzielten Umsatzerlöse gibt die Meierei mit 323 Millionen Euro an.

Die Meierei Barmstedt mit ihren 90 Mitarbeitern (darunter acht Auszubildende) ist gemessen an der verarbeiteten Milchmenge das größte selbständige milchwirtschaftliche Unternehmen in Schleswig-Holstein und gehört zu den Top 20 in Deutschland. Ihr Erfassungsgebiet reicht bis nach Hamburg und ins nördliche Niedersachsen. Die durchschnittliche Auszahlung an die Lieferanten (Milchgeld) lag 2013 bei 38,5 Cent pro Kilogramm Milch. Aktuell sind es 32 Cent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen