Herzlich

shz.de von
10. Februar 2016, 11:00 Uhr

Früher war alles noch einfach. Wer an den Valentinstag dachte, schenkte seiner Liebsten Blumen – und alles war gut. Heute kann man den Valentinstag zwar angesichts der allgegenwärtigen Angebote zum speziellen Datum nicht verpassen, die Auswahl aber fällt schwer. Nehme ich jetzt den Mozzarella in Herzform oder doch lieber die Berliner, natürlich auch in Herzform?, fragt man sich sich nach der Lektüre der aktuellsten Werbeblätter. Und wundert sich: Warum kann ich eigentlich noch keine passenden WC-Steine oder Bratwürste kaufen? Beim Valentinstag-Wahnsinn ist also Luft nach oben. Es soll übrigens auch ausgesprochene Valentins-Muffel geben. Die können den 14. Februar natürlich getrost wie einen ganz normalen Sonntag behandeln. Aber da kann man ja auch Herzen sprechen lassen.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert