zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 00:19 Uhr

Tierheim : Herbstfest mit vielen Informationen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens feiert der Tierschutzverein Itzehoe und Kreis Steinburg ein Herbstfest. Die Bewohner profitieren von den Geschenken der Besucher.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2013 | 06:45 Uhr

Während sich zahlreiche Besucher im Tierheim umschauen, ist die erst zehn Jahre alte Pia längst im Zwinger bei ihrem besten Freund verschwunden. „Das ist Leon“, sagt die Kleine und streichelt dem acht Jahre alten Rottweiler-Schäferhund-Rüden liebevoll über den Kopf.

Seit längerer Zeit schon gehört Pia zu den so genannten „Gassigehern“. Begleitet wird das Mädchen dabei von seinen Eltern, die sich wie Pia in den Rüden verliebt haben. „Aufnehmen können wir ihn nicht – wir arbeiten beide und hätten gar nicht genug Zeit“, sagt Pias Mutter, die sich deshalb gerne in ihrer Freizeit um den Rüden kümmert.

Das taten auch viele andere Besucher, die zum traditionellen Herbstfest in das Tierheim gekommen waren. „Im Moment sind alle Hunde mit ihren Gassigehern unterwegs“, freute sich auch Karin Baumann, Pressewartin des Tierschutzvereins. Das herbstliche Tierheimfest stehe in Verbindung mit dem 75-jährigen Bestehen des Itzehoer Tierschutzvereins, das ebenfalls gefeiert werde, erklärte sie. Im Rahmen des Festes erhielten die Besucher zudem die Möglichkeit, sich im Katzen- und Hundehaus umzusehen. „Derzeit suchen rund 50 Katzenbabys und 30 ausgewachsene Katzen sowie fünf Hunde, ein paar Kaninchen, eine Wüstenrennmaus und eine Ratte ein neues Zuhause“, erklärte Karin Baumann.

Ganz besonders dankbar waren die Ausrichter des Herbstfestes über die von den Besuchern und Tierliebhabern mitgebrachten Spenden in Form von Decken und Futter für die Tiere. Reichlich Informationen erhielten die Besucher darüber hinaus an den Infoständen des Tierschutzvereins und des Vereins „Nordlicht für Notfelle“ aus Springhoe bei Hohenlockstedt. Zudem luden Flohmarkt, Glücksrad, Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein und brachten die Besucher miteinander ins Gespräch.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen