zur Navigation springen

Würdigung : Helmut Ohlsen erster Burger Ehrenbürgermeister

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eine besondere Würdigung für Helmut Ohlsen: Der Burger wurde zum ersten Ehrenbürgermeister der Gemeinde ernannt.

Eine derartige Ehrung hat es im Luftkurort Burg bisher noch nicht gegeben. Als erster Alt-Bürgermeister wurde Helmut Ohlsen zum Ehrenbürgermeister ernannt. Neben einer Urkunde überreichte Bürgermeister Hermann Puck gestern Vormittag auch die speziell für dieses feierliche Ereignis erstmals angefertigte goldene Verdienstnadel. „Diese Würdigung ist mit nichts vorangegangenem zu vergleichen. Das hat es noch nie geben – und das wird es vermutlich auch nicht so schnell wieder geben“, machte Puck deutlich. Fast alle aktuellen Gemeindevertreter, aber auch Ohlsens Familie waren in den kleinen Saal der Bökelnburghalle gekommen, um an der Ehrenstunde teilzunehmen.

In seiner kurzen Laudatio brachte es Hermann Puck auf den Punkt. 37 Jahre in der Kommunalpolitik, davon 17 Jahre als Bürgermeister und „dazu noch deine Persönlichkeit“, das seien bereits genug Gründe für die Ehrung. Ohlsen, der von 1986 bis 2003 Burgs Gemeindechef war, sei von allen anerkannt und akzeptiert worden. Fast nebenbei zählte Puck auf, was alles in Ohlsens Amtszeit geschaffen worden war. Für neun Millionen Mark wurde das Waldschwimmbad gebaut, die Freilichtbühne entstand, zudem mehr als 100 neue Bauplätze in den Wohngebieten und das Jugendzentrum, nannte Puck nur einige große Ereignisse.

Ohlsen selbst wünschte den amtierenden Gemeindevertretern um Bürgermeister Hermann Puck, dass sie Burg wieder stärker in gutem Licht erscheinen ließen. „Das ist mein großer Wunsch.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 17:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen