Jahrmarkt : Heiße Nächte in Wilster

Komm, tanz mit mir: Am zweiten Abend wurde es vor der Bühne im Biergarten richtig voll.
1 von 3
Komm, tanz mit mir: Am zweiten Abend wurde es vor der Bühne im Biergarten richtig voll.

Im Jahrmarkts-Biergarten herrschtein Wilster beste Stimmung. Veranstalter mit Resonanz zufrieden

shz.de von
20. Juli 2015, 04:45 Uhr

Am Wochenende gab es zum bunten Jahrmarktsrummel auch ordentlich Remmidemmi: Ein ausgiebiges Musikprogramm begleitete den Wilster Jahrmarkt. Auf der Bühne des Jahrmarkts-Biergartens auf dem Colosseumsplatz gab es die lauten Klänge während der Marktzeiten. Nachdem dann Fahrgeschäfte und Buden abends geschlossen hatten, ging es m „Colosseum“ weiter.

Schon am späten Nachmittag eröffnete der Wilsteraner Spielmannszug draußen das Musikspektakel. 20 Musiker spielten vor 300 Besuchern, abgelöst nur von den „Wacken Firefighters“, die auf der Tanzfläche und auf der Bühne Platz genommen hatten. „Sie haben schon einmal geprobt fürs Wacken Open Air“, meinte der Junior-Chef des Colosseums und Bühnenbetreiber Mario Mehrens. 500 Zuhörer saßen und standen rundherum und im Zelt und wippten, klatschten und tanzten zur schmissigen Musik der Wackener ausgelassen mit. „Das war schon gut besucht, da hat bereits gute Stimmung geherrscht“, freute sich Mehrens. In den Abend begleitete die Gäste dann DJ Stefan Wahnsinn, der passend kommentierte: „Das ist hier der Wahnsinn!“ Sehr gut besucht war die Party dann auch im Colosseum, wo DJ Chris die neuesten Chart-Hits auf den Plattenteller warf. „Auf jeden Fall war schon der erste Abend erfolgreicher als im vergangenen Jahr“, sagte Mario Mehrens.

Am folgenden Abend sprang für DJ Rainer Heidrich aus Brunsbüttel, der abgesagt hat, DJ Stefan Nagel aus Wilster ein – im Biergarten nach der Siegerehrung der Aurallye machte er Party zur Musik bis in die Nacht hinein. Erstmals war hier die Tanzfläche auch komplett gefüllt. Zwischendurch wurde es mit der Gruppe „Devilsfire“ aus Bremen heiß: Die Feuerkünstler ließen in ihrer Show – präsentiert vom Verein Wilster Aurallye – den Feuerstab kreisen, eine Lyco-Schleuder fliegen und einen Funkenregen niederprasseln. „Wir sind kurzfristig engagiert worden, und es hat Riesenspaß gemacht“, sagte Feuerkünstlerin Christiane Look. Ab Mitternacht hieß es im „Colo“ dann: „Partyalarm!“ mit einem Urgestein der Steinburger Disco-Szene: DJ Hauke Hastig (Hauke Thiel) aus Wilster ließ es auch hier mit seinem Disco-Repertoire ordentlich krachen.

Am dritten Tag gab es musikalisch ein eingeschränktes Programm auf der Biergarten-Bühne. Nach dem Kinderschminken trat dort das Nortorfer Fanfarenkorps auf. Richtig rund geht es nun noch einmal heute Abend zum Abschluss, wenn auf der Biergarten-Bühne ab 19 Uhr die „Feuerwehrparty“ mit DJ Tony Tornado (Thorsten Stührk) aus Itzehoe stattfindet. Ab 21 Uhr tritt als Live-Höhepunkt das Gesangsduo Klaus & Klaus auf. Die Sänger werden das Publikum mit ihren größten Hits bei Laune halten, bevor der Abend mit dem Feuerwerk gegen 22.30 Uhr ausklingt.

Nach einem Tag Pause findet dann auch noch einmal die „Jahrmarkts-Disco“ mit der „Firework-Party“ ihre letzte Fortsetzung in diesem Jahr. Ab 23 Uhr steht DJ Gunnar G. aus Wacken an den Turntables.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen