zur Navigation springen

Heiligenstedten gewinnt beim Traditionsturnier

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Klein ist es geworden, das traditionell kurz vor Weihnachten in der Burger Großsporthalle stattfindende Hallenfußballturnier der Altherren. Zum 30. Mal fand es jetzt statt.

Sieben Mannschaften aus Dithmarschen, Steinburg und Schleswig-Flensburg nahmen in diesem Jahr teil. Früher war es ein Vielfaches, brauchte es mehrere Vorrundenturniere zur Auswahl der besten Mannschaften. „Der demografische Wandel hat uns voll erwischt“, meinte denn auch Sven Willer, der zusammen mit Gerd Neukirch und Klaus Fülster sowie den beiden routinierten Turnierleitern Manfred Schröder und Hans-Hermann Wethje das Turnier organisierte. Gepfiffen wurden die Partien von den Buchholzer Schiedsrichtern Rolf Willer und Dieter Prahst.

Die Nase vorn hatten am Ende zum dritten Mal in Folge die Altherren aus Heiligenstedten, die nun den Wanderpokal behalten dürfen. Auf Rang zwei landete die Gastgeber-Mannschaft aus Buchholz. Auf den Folgeplätzen: SG Burg/Hochdonn, BSC Brunsbüttel, Tura Meldorf, MTV Tellingstedt und MTV Meggerdorf.

Torschützenkönig wurde Sascha Peters mit sechs Toren, bester Torwart Icke Griesser, ebenfalls vom TSV Buchholz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen