Vor dem CDU-Bundesparteitag : Hans-Jörn Arp fordert scharfes Profil

23-524756_23-54653824_1377767125.JPG von 03. Dezember 2018, 13:20 Uhr

shz+ Logo
Ebenso wie Ministerpräsident Daniel Günther (l.) wird auch Hans-Jörn Arp am Wochenende über den CDU-Vorsitz abstimmen.
Ebenso wie Ministerpräsident Daniel Günther (l.) wird auch Hans-Jörn Arp am Wochenende über den CDU-Vorsitz abstimmen.

Er will Friedrich Merz wählen, sieht aber Annegret Kramp-Karrenbauer leicht vorn – Hans-Jörn Arp ist Delegierter beim CDU-Bundesparteitag.

Itzehoe | 1001 CDU-Delegierte wählen am Wochenende in Hamburg ihren neuen Bundesvorsitzenden – und sie bestimmen damit auch, wer die besten Chancen auf die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat.  47 kommen aus Schleswig-Holstein, darunter sind mit Jana Behrens, Mark Helfrich und Hans-Jörn Arp auch drei Steinburger. Über die Wahl und seinen persönlichen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen