zur Navigation springen

Konzert : Hamburg Blues Band mit Verstärkung in der Ulmenhofschule

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Hamburg Blues Band kommt Sonnabend, 7. Dezember, nach Kellinghusen.

Die Hamburg Blues Band kommt Sonnabend, 7. Dezember, nach Kellinghusen. Zusammen mit Miller Anderson und Maggie Bell tritt die Band auf Einladung des Pep-Kulturvereins um 20 Uhr in der Ulmenhofschule auf.

Die Hamburg Blues Band steht für intensiven Blues. Die Truppe um den Sänger Gert Lange vermengt Gitarren-Bluesrock mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues und Boogie. 1982 gründeten der Hamburger Sänger und der englische Saxophonist Dick Heckstall-Smith im legendären Hamburger Onkel Pö spontan nach einer Mitternachts Session die Hamburg Blues Band.

Unter dem Motto „Friends For A LIVEtime“ ist die Gruppe jetzt neuer CD Präsentationstour. Mit dabei sind Maggie Bell und Miller Anderson. Maggie Bell gehörte in der 70ern mit ihrer Band „Stone The Crows" zu den Top-Acts der Rockfestivals. Sie arbeitete unter anderem mit Stars wie Rod Stewart, Jimmy Page, Eric Burdon und war 15 Jahre bei dem Label von Led Zeppelin unter Vertrag.

Gitarrist, Sänger, Songwriter und Woodstock Veteran Miller Anderson, der schon seit den 60-er Jahren mit vielen Top Bands der internationalen Musikszene spielte, kam 1965 von Schottland nach London und spielte zunächst mit dem späteren Mott the Hoople Frontman Ian Hunter zusammen. 1968 wurde er Mitglied der Keef Hartley Band, die 1969 bei dem legendären Woodstock Festival auftrat. Mit der eigenen Band tourt er seit Jahren durch ganz Europa.

>Karten im Vorverkauf 21 Euro, an der Abendkasse 24 Euro. Karten-Hotline 04822/309286

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen