zur Navigation springen

Halbzeit für die Tanzpaare bei den Kaffeebällen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Auch diesmal war Hans-Werner Speerforck, der Vorsitzende des Regionalvereins Wilstermarsch, zufrieden. Über 60 tanzfreudige Besucher begrüßte er auf dem Saal des Gasthofs Frauen in Beidenfleth zum schon traditionellen Kaffeeball.

Die Wilsteraner Swingband „Die Evergreens“ spielte drei Stunden lang zur Unterhaltung und zum Tanz auf und erfüllte mit Marschmusik, Walzermelodien, bekannten Schlagern und flottem Charleston alle Musikwünsche der Besucher. Als Bandleader führte Gustav Hintz, der in wenigen Tagen 80 Jahre alt wird, ebenso fachmännisch wie unterhaltsam durch das Programm.

Die elfköpfige Band hatte diesmal mit Martin Vogt-Kruit einen ganz jungen Ersatz für den verhinderten Schlagzeuger engagiert. Mit sauberen Trompetenklängen, die er bei mehreren Soli erklingen ließ, war außerdem der Profimusiker Hermann Süß vertretungsweise in das Swing-Ensemble eingesprungen.

Mit dem Kaffeeball in Beidenfleth haben die „Evergreens“ die Halbzeit ihrer Kaffeeballsaison 2015/16 abgehakt. Drei weitere Kaffeebälle folgen jeweils um 15 Uhr am 10. Januar im Colosseum Wilster, am 7. Februar in der Mehrzweckhalle Wewelsfleth und am 6. März im Dolling Huus St. Margarethen. Neben vielen Stamm-Besuchern, die möglichst keinen Kaffeeball auslassen, sind auch immer wieder neue Gäste willkommen.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2015 | 09:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen