Für Jugendliche : Halber Preis - ganze Taxifahrt

Präsentieren die neue Aktion (von links): Sabine Schlegel, Hauke Vollstedt, Christiane Pump, Clemens Preine und Katja Hermenau.  Foto: Möller
Präsentieren die neue Aktion (von links): Sabine Schlegel, Hauke Vollstedt, Christiane Pump, Clemens Preine und Katja Hermenau. Foto: Möller

Gemeinden des Amtes Kellinghusen bieten für Jugendliche zwischen 20 und 6 Uhr neuen Service an/Nur vier Orte machen nicht mit

Avatar_shz von
27. April 2013, 09:07 Uhr

Kellinghusen | Hin und weg zum halben Preis - unter diesem Motto startet in den meisten Gemeinden des Amtes Kellinghusen am Mittwoch, 1. Mai, das Gute-Nacht-Taxi. Bestellen dürfen das Taxi Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren. Bezahlt wird die Fahrt, die zwischen 20 und 6 Uhr stattfinden muss, mit Gutscheinen. "Das Gute-Nacht-Taxi ist gute Idee, die wir schnell im Amt aufgegriffen haben", sagt Amtsvorsteher Clemens Preine in Richtung Hauke Vollstedt. Der Rosdorfer Bürgermeister hatte mit Blick auf das erfolgreiche Gute-Nacht-Taxi in den Ämtern Wilstermarsch und Itzehoe-Land auch auf eine Einführung im Amt Kellinghusen gedrängt. "Wir tun für alle Gruppen in unserer Gemeinde etwas - nur für die Jugendlichen nicht." Mit dem Gute-Nacht-Taxi könne die Gemeinde jetzt wenigstens Hilfestellung leisten, dass Jugendliche zu Veranstaltung aus dem Ort raus - und auch sicher wieder zurückkämen.

Was sich zuerst einfach anhörte, bereite dann vor allem Amtsmitarbeiterin Christiane Pump viel Arbeit. Alle Gemeinden wurden informiert und mussten darüber abstimmen, Taxi-Unternehmen mussten angeschrieben und mit Verträgen ausgestattet werden, und auch die Ausgabestellen organisierte Christiane Pump. Schließlich wurden Gutscheine und Plakate für die Aktion entworfen. Nicht zuletzt wurde für jede Gutschein-Ausgabestelle eine extra Kasse angeschafft.

Das Verfahren ist für die Jugendlichen einfach: Sie müssen sich lediglich Gutscheine besorgen, die es im Wert von fünf und zwei Euro gibt. Dafür zahlen sie an den Ausgabestellen den halben Preis. Mit diesen Wertbons zahlen die 16- bis 26-Jährigen dann die Fahrt. Das Taxiunternehmen erhält die zweite Hälfte des Fahrpreises von der Wohnortgemeinde der Jugendlichen. Die Abwicklung erfolgt über das Amt - Katja Hermenau und Sabine Schlegel sind mit diesen Aufgaben betraut.

Es gibt aber einige Bedingungen: Das Angebot gilt nur für Schüler, Studenten, Auszubildende sowie Wehr- und Bundesfreiwilligen-Dienstleistende, dies muss per Nachweis belegt werden. Außerdem muss die Fahrtstrecke in der Wohnortgemeinde beginnen oder enden. Und benutzt werden dürfen die Gutscheine ausschließlich für Touren innerhalb des Kreises sowie nach Bad Bramstedt, Neumünster und Weddelbrook. Ausnahmen: Wrist sponsert auch Fahrten nach Bokel, Hingstheide nach Elmshorn und Poyenberg nach Rendsburg.

Die Gutscheine gibt es im Amt Kellinghusen (Brauerstraße 42 ) sowie bei den Bürgermeistern. Lediglich für Mühlenbarbek gilt eine andere Regelung: Hier erhalten die Jugendlichen die Gutscheine im Jugend- und Kulturzentrum "Die Bude" in Kellinghusen. Nur die Gemeinden Störkathen, Rade, Wiedenborstel (mangels Jugendlicher) und Hohenlockstedt beteiligen sich nicht an der Aktion. In Hohenlockstedt hatte die BfH-Fraktion das Thema zweimal in die Gemeindevertretung gebracht, beide Male fand der Antrag keine Mehrheit. "Die Tür für diese Gemeinden steht aber jederzeit offen", sagt Clemens Preine.

Fünf Taxi-Unternehmen aus der Region haben mit dem Amt bisher entsprechende Verträge unterschrieben, mit weiteren steht Christiane Pump in Verbindung. Mitmachen werden ab 1. Mai Taxi Völker (Itzehoe), Taxi Kurier Winkel (Itzehoe), Mini Car (Itzehoe), Taxi Miesen (Itzehoe) und Taxi 44444 (Neumünster). Infos: www.amt-kellinghusen.de (Aktuelles)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen