zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 00:40 Uhr

Hafenfest lockte mit viel Musik

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Glückstadt | Mit den letzten Strahlen der Abendsonne startete Nettchens Hafenfest in ein vor allem musikalisches Wochenende. Den Auftakt am Freitag machten ab 19 Uhr die Gruppe Flashback mit Rock, Soul und Blues. Bei lauen Temperaturen zunächst um die 20 Grad feierten die Menschen rund um das Hafenbistro Nettchen bis in die Nacht hinein.

Doch das gute Wetter hielt nicht an. Bereits am Sonnabendmorgen bescherte der Himmel einen Platzregen und ließ den Veranstaltern die Sorgenfalten auf die Stirn treten. Doch Petrus zeigte sich gnädig. Als am Nachmittag der Auftritt des Wewelsflether Blasorchesters begann, war es schon fast wieder sonnig. Das professionelle Blasorchester begeisterte die Besucher des Hafenfestes auch schon in den vergangenen zwei Jahren und ist zu einem festen Programmpunkt der Veranstaltung geworden.

Am Abend stand eine Summer-Night-Tanzparty auf dem Programm. Mit einem vielschichtigen Repertoire von den Beatles bis zu Buddy Holly sorgten Sixty-5 für ordentlich Stimmung am Hafenkopf. Auch der Himmel zeigte sich gewogen. Es blieb zumindest trocken, auch wenn der Wind zeitweise recht frisch war. Das störte die norddeutschen Musikfans aber wenig.

Gestern war dann Familientag. Zum Shanty-Festival waren auch in diesem Jahr wieder die Shantychöre der Umgebung angereist und so schunkelten die Freunde der maritimen Musik auf den umstehenden Bänken und konnten viele der Seefahrtslieder mitsingen. Bis in den Nachmittag hinein unterhielten die Chöre das Publikum. Nebenher lief der Fischmarkt, auf dem die Marktbeschicker Blumen und Gemüse, Süßes und Herzhaftes, allerlei Nützliches und Schönes und vieles mehr anboten.

Mit dem Auftritt der Band Sound n Fury am Sonntagnachmittag ging das Hafenfest seinem Ende entgegen. Die Musiker lieferten funky Soulrock und rundeten damit das bunte Musikprogramm am Hafenkopf rund ums Nettchen ab. Die Veranstalter konnten auch in diesem Jahr wieder zufrieden sein und auch die Gäste zeigten sich von der kostenfreien Musikveranstaltung begeistert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen