zur Navigation springen

Ausbildungsmarkt : Gute Berufsaussichten für Pflegekräfte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein engagierter und ausgesprochen selbstbewusster Kurs der Heider Schule für Pflegeberufe hat seine Abschlussprüfungen abgelegt

Ein engagierter und ausgesprochen selbstbewusster Kurs der Heider Schule für Pflegeberufe hat seine Abschlussprüfungen abgelegt. Angesichts der hochwertigen Ausbildung und der Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt müssen sich die „frisch gebackenen“ Gesundheits- und Krankenpflegerinnen sowie ihr einer Kollege keine beruflichen Sorgen machen. Allein das Westküstenklinikum Heide wird acht examinierte Kräfte übernehmen.

„Dieser Kurs hat sich vor allem durch Engagement und zahlreiche Aktivitäten ausgezeichnet. Darunter waren jedoch auch Schülerinnen, die eher still und beharrlich gute Leistungen erbracht haben“, lautet diesmal das Fazit von Schulleiterin Waltraud Hartwig.

Die examinierten Fachkräfte wurden in den vergangenen drei Jahren praktisch in den Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide und theoretisch im Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen ausgebildet. Neben dem Standard-Schulstoff wurden im Rahmen der theoretischen Ausbildung auch einige spezielle Projekte durchgeführt, bei denen die Schülerinnen einen außergewöhnlich hohen Einsatz zeigten. Zu den Höhepunkten zählte die Teilnahme am Wundkongress in Bremen, aber auch das Projekt „Demenz im Krankenhaus“.

Sowohl im Arbeits-, als auch im Schulalltag sind die Ansprüche an die Absolventen in den vergangenen Jahren stetig gestiegen.

Die praktische Ausbildung erfolgte in den verschiedenen Fachbereichen der Westküstenkliniken Heide und Brunsbüttel sowie der Reha-Klinik II in St. Peter-Ording. Außerdem auch in verschiedenen ambulanten Einrichtungen wie Sozialstationen, dem Behindertenwerk „Stiftung Mensch“ in Meldorf, Hospizeinrichtungen in Rendsburg oder Hamburg.

Folgende Gesundheits- und Krankenpflegerinnen haben die Examensprüfung bestanden: Lissa Carstens, Svea Brandt, Nicole Dierks, Laura Frahm-Banderob, Natalie Günther, Jenny Hansen, Sabrina Höllmer, Halil Kocatürk, Lisa Doreen Lüdtke, Anna Mäkelburg-Babbe, Jennifer Matthias, Anna Murawski, Susann Nakath, Lisa Sodmann, Merle Thiessen, Sandra Voß, Louisa Wallhof und Finja Wendt.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen