zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. August 2017 | 17:34 Uhr

Azubiz : Gut vorbereitet zur Ausbildungsmesse

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Organisationsteam informiert Lehrer über Veranstaltung am RBZ in Itzehoe, sh:z bietet ab 1. Juli Onlineportal mit vielen nützlichen Informationen.

Wenn am 23. September die Azubiz am Regionalen Berufsbildungszentrum Steinburg (RBZ) in Itzehoe startet, wünschen sich die Organisatoren, dass die Jugendlichen gut vorbereitet in die Ausbildungsmesse gehen. Sie sollen sich möglichst zielgerichtet über Angebote für Ausbildung und Studium informieren können. Darum hatten Rainer Kattge und Christel Butenschön vom RBZ interessierte Lehrer zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Mit mehr Resonanz hätten sie schon gerechnet, freuten sich aber, dass einige Kollegen vom Berufsbildungszentrum, von der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld und deren Außenstelle Julianka gekommen waren. Vielen Lehrer, so räumten Kattge und Butenschön ein, sei die Veranstaltung natürlich bekannt. Dennoch: Es gibt immer wieder Neuerungen, die auch für die „alten Hasen“ durchaus interessant wären.

Wie beispielsweise die Erkundungsbögen zur Azubiz mit Vorschlägen zu Fragen, mit denen sich die Schüler befassen sollten. Diese hatte Kerstin Harms von der Agentur für Arbeit im Gepäck. Die Arbeitsagentur ist ebenso wie das Jobcenter und der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) Kooperationspartner des RBZ für die Azubiz. Diese findet am 23. September von 8.30 bis 13 Uhr statt. „Wir haben die Messe um eine halbe Stunde vorverlegt“, erklärte Rainer Kattge, „denn die meisten Schüler machten sich beim letzten Mal gegen 13 Uhr schon auf den Weg zu Bus und zur Bahn.“ Die Schultaschen können wieder gegen Garderobenmarken abgegeben werden, damit sich die Schüler freier bewegen können. Seitens des RBZs werden erneut Scouts unterwegs sein, um bei der Orientierung im Gebäude zu helfen. Alle Teilnehmer erhalten schriftliche Infos über die Aussteller und unterschiedliche Aktivitäten.

Zahlreiche Firmen haben bereits ihr Kommen zugesagt. „Hier wird wieder sehr viel los sein, die meisten Schüler werden von den Eindrücken überwältigt sein“, so Christel Butenschön. Je besser die Vorbereitung, desto mehr können die Schüler für sich und ihre Zukunft mitnehmen.

Bei der Vorbereitung kommt auch schon Kooperationspartner sh:z ins Spiel. Unser Verlag wird wieder das Onlineportal bieten, über das unter anderem Schüler auch im Vorfeld schon Gesprächstermine mit Unternehmen vereinbaren können. Tim Klatt, Verkaufsleiter Norddeutsche Rundschau/Wilstersche Zeitung/Glückstädter Fortuna, erläuterte die Nutzung des Portals Azubiz.info. Ab 1. Juli werden dort aktuell alle Firmen, die wieder dabei sind, mit Artikeln, Jobprofilen und mehr zu finden sein. Dazu gibt es viele, viele Tipps rund um Bewerbung, Ausbildung und Berufsprofile. „Das Onlineportal ist eine sehr gute Ergänzung in der Vorbereitung auf die Messe“, unterstrich Christel Butenschön. Auf der Messe werde es übrigens wieder Vorträge geben, erstmals auch einige, die sich thematisch speziell an Lehrer wenden. Zehn Tage vor der Messe wird es die Flyer mit allen Unternehmen und Ausbildungsberufen sowie den Raumnummern geben, ein Lageplan bietet Grundorientierung. Und mit dem Fragebogen in den Händen, könne im Anschluss an die Messe im Unterricht noch einmal über Eindrücke, die die Schüler erfahren haben, gesprochen werden, fügte Kerstin Harms hinzu. Ihr Kollege Stefan Stolzenberger bekräftigte, dass mit guter Vor- und Nachbereitung positive, berufliche Impulse gesetzt werden können. 
>

Mehr zum Thema gibt es unter www.shz.de
und www.jobs.sh

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jun.2016 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen