"Guck Hin!" - Verein für Integration

Vier der sieben Gründungsmitglieder von 'Guck Hin!' (v.l.):  Jörg Mekelnburg, Martina Malessa, Susanne Karatasch und Deborah Azzab-Kamphausen. Foto: jörgens
Vier der sieben Gründungsmitglieder von "Guck Hin!" (v.l.): Jörg Mekelnburg, Martina Malessa, Susanne Karatasch und Deborah Azzab-Kamphausen. Foto: jörgens

Gründungsmitglieder erhoffen sich eine Plattform für alle Formen des Ehrenamtes

Avatar_shz von
02. Dezember 2011, 08:15 Uhr

Glückstadt | "Wir haben bereits viele Unterstützer, vor allem aus dem lokalen Bündnis für Familie", freut sich Susanne Karatasch. Sie ist eines der Gründungsmitglieder des Vereins "Guck Hin!" - Soziale Integration in Glückstadt und Umgebung. Neben ihr haben Jörg Mekelnburg, Martina Malessa, Deborah Azzab-Kamphausen, Dr. Maria Meiners-Gefken, Hüseyin Karatasch und Marion Oberender an der Gründung des Vereins mitgewirkt.

Ziel des Vereins "Guck Hin!" ist es, eine Plattform für Menschen zu schaffen, die ehrenamtlich tätig sind, sein wollen oder selbst eine ehrenamt liche Hilfe brauchen. Der Verein versteht sich dabei als Anlaufstelle und Ansprechpartner, um zu unterstützen, zu begleiten und zum Erfahrungsaustausch zu animieren. Langfristig könnte daraus ein Netzwerk entstehen, das nicht nur vermittelnd tätig ist, sondern vielleicht auch eigene Angebote schafft, hoffen die Gründungsmitglieder.

"Das ist aber ein ganz langfristiger Gedanke", erklärt Deborah Azzab-Kamphausen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Glückstadt. Zunächst solle den Ehrenamtlern Anerkennung gezollt und ihnen eine Möglichkeit zum Austausch geboten werden.

Dazu ist am Mittwoch, 22. Februar, ein Workshop zum Thema "Ehrenamt" geplant, an dem jeder teilnehmen kann, der Interesse hat. "Wir wollen vor allem den Verein vorstellen, aber auch eine erste Ideensammlung vornehmen und das gegenseitige Kennenlernen voranbringen", erklärt Azzab-Kamphausen. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Glückwerk, erster Stock, in der Großen Kremper Straße 1.

Mitglied werden kann jeder, der den Verein unterstützen möchte - egal ob Ehrenamtler oder nicht. Der Verein steht allen offen, die Fragen haben oder Hilfe benötigen. Die Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung. Zwar gibt es noch keine feste Anlaufstelle mit Sprechzeiten, wie sie für die Zukunft geplant ist, doch telefonisch hilft der Verein bereits jetzt gern weiter.

Zwei Aspekte sind dem Vorstand sehr wichtig. Zum einen solle eine fachliche Begleitung geboten werden, damit qualifizierte Hilfe sichergestellt ist. Zum anderen, sagt Deborah Azzab-Kamphausen: "Ehrenamt ist gut und wichtig, aber es kann und soll nicht staatliche Aufgaben ersetzen. Daher werden wir im Bedarfsfall auch an zuständige Institutionen weitervermitteln."

Nähere Informationen zum Verein "Guck Hin!" gibt Deborah Azzab-Kamphausen unter 04124/930510.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen