zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 05:09 Uhr

Grundschüler auf der Musical-Bühne

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

HENNSTEDT | Zirkus "Buntelli" schlägt sein Zelt im Dorf auf - zur Freude der Bürger und zum Verdruss der Obrigkeit. Letztere sieht durch das fahrende Volk die kommunale Ordnung bedroht. Oberverwaltungsrat Müller will das bunte Treiben verbieten, muss aber verwundert feststellen, dass er die Rechnung ohne die Bürger gemacht hat. Mit ihrer jährlichen Musical-Aufführung unter Leitung von Schulleiterin Heike Reese konnten Grundschulkinder einmal mehr überzeugen. Bei jeder der insgesamt drei Vorstellungen spielten sie vor ausverkauftem Haus. Klar waren zudem die Sympathien des Publikums. Mit lautstarkem Beifall - für die hervorragende Leistung der kleinen Schauspieler aus der dritten und vierten Klasse gab es sogar Szenenapplaus - schlugen Eltern, Verwandte und Geschwisterkinder sich auf die Seite der Zirkusbefürworter.

Von der Harmlosigkeit des Manegen-Vergnügens überzeugt ist schnell auch "Müller zwei", vom Chef geschickt, um die Künstlertruppe fortzujagen. Jongleure mit ihren wirbelnden Chiffontüchern, der starke August - mimisch überzeugend beim Stemmen eines "300 Kilo schweren" Gymnastikballs - die Magier mit ihren Zaubertricks und nicht zuletzt die zwei reizenden Zirkusprinzessinnen verzaubern den korrekten Staatsdiener.

Anders sein halsstarriger Vorgesetzter: Er ruft sogar die Polizei, um seine Verbots-Anordnung ausführen zu lassen. Mit Müller zwei an der Spitze und einem musikalischen Bürgerbegehren können sich die Zirkusfreunde jedoch durchsetzen, "Buntelli" darf bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen