Autobahnbau bei Horst : Grüne sehen durch A 20-Bau Gefahr für Knoblauchkröte und Kraniche

Avatar_shz von 06. Oktober 2020, 15:38 Uhr

shz+ Logo
Im geplanten Baugebiet der A20 lebt die Knoblauchkröte. Foto: Stiftung Naturschutz
Im geplanten Baugebiet der A20 lebt die Knoblauchkröte.

Kranich, Kröte und Moorfrosch sind nur einige Tiere, die die Grünen durch den Bau der A20 bei Horst in Gefahr sehen.

Horst | Das Natur- und Vogelparadies der Hörner Au Niederung ist durch den Bau der Autobahn 20 in großer Gefahr. Dieses Fazit zogen Teilnehmer nach einem Vortrag des Hobbyornithologe und Naturfilmer Dietrich von Prondzinski beim Ortsverband der Horster Grünen. Hunderte Schwäne, mehr als tausend Kraniche Die Aufnahmen zeigten bis zu 600 rastenden Zwergschwän...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen