Coriansberg und Inefa-Gelände : Großprojekt schreitet voran: Bis zu 250 neue Wohnheiten in Itzehoe

Andreas Olbertz. von 23. September 2020, 17:31 Uhr

shz+ Logo
Computeranimation: So soll nach aktuellem Stand die künftige Wohnbebauung am Coriansberg aussehen.  Grafik: Hansmann Heitgerken Architekten; Foto: Jann Roolfs
Computeranimation: So soll nach aktuellem Stand die künftige Wohnbebauung am Coriansberg aussehen. Grafik: Hansmann Heitgerken Architekten; Foto: Jann Roolfs

Elmshorner Unternehmen Semmelhaack plant Mietwohnungen neben der Feuerwache und an der Brunnenstraße.

Itzehoe | Die Begeisterung ist immer noch groß, die nächste Stufe für die Umsetzung der Pläne ist beschlossen. Auf Antrag von CDU und Grünen hat der potenzielle Investor für die Brache am Coriansberg und das Infea-Gelände seine Visionen nach dem Wirtschaftsausschuss (LINK!) jetzt im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt. 50 Wohneinheiten am Coriansberg Theodor ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen