zur Navigation springen

Transportwesen : Großes Treffen für Brummifahrer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Im Juni wollen Thorsten Kulpa und Janine Fritzsche in Itzehoe ein großes Treffen für Lkw-Fahrer ausrichten. Dieses soll auch Jugendliche für den Beruf interessieren.

shz.de von
erstellt am 08.Jan.2014 | 16:45 Uhr

Sie thronen weit über dem Asphalt, haben mehrere hundert Pferdestärken unter dem Gaspedal und Dutzende Tonnen Gewicht im Gepäck: Lkw-Fahrer sind in der ganzen Republik und darüber hinaus unterwegs.

Im kommenden Sommer werden sich Berufskraftfahrer aus ganz Deutschland mitsamt ihren Fahrzeugen in Itzehoe treffen: Voraussichtlich vom 4. bis zum 6. Juni wird das Norddeutsche Brummitreffen auf den Malzmüllerwiesen und gegebenenfalls auf dem Wochenmarktplatz stattfinden. Bis zu 150 Fahrer werden erwartet, darunter einige mit ihren Oldie-Trucks. Begleitet wird das Treffen von zahlreichen Informationsständen und Aktionen, unter anderem von Polizei, Feuerwehr, Gewerkschaft Verdi und einer Lkw-Fahrschule. Auch Nutzfahrzeughersteller- und Ausstatter werden über ihr Angebot informieren. Das Rote Kreuz Wilster ist ebenfalls dabei und stellt zwei Zelte für Musik und Verpflegung. Für die jüngsten Besucher gibt es Hüpfburg, Kinderschminken und mehr.

Organisiert wird die Veranstaltung von Thorsten Kulpa und Janine Fritzsche. Der 45-Jährige hat bis vor wenigen Jahren selbst in dem Beruf gearbeitet, seine Freundin war mit einem Berufskraftfahrer verheiratet. Mit dem Treffen möchten sie Brummifahrern die Möglichkeit zum Austausch geben und Besucher dazu anhalten, sich die Maschinen aus der Nähe anzusehen und mit den Truckern ins Gespräch zu kommen. „Die Branche hat Nachwuchsprobleme“, sagte Kulpa. Gerade Jugendliche sollten die Chance bekommen, in den Beruf hineinzuschnuppern und selbst einmal auf den Bock zu steigen. „Wir möchten jung und erfahren zusammenbringen“, so Fritzsche. Außerdem grenze man sich deutlich vom Trucker- und Countryfestival und ähnlichen Veranstaltungen ab: „Bei uns geht es um den traditionellen Lkw, so wie er ist.“

Was als Gruppe in einem sozialen Netzwerk und mit einem ersten Treffen in Henstedt-Ulzburg begann, wird künftig im Verein „Norddeutsches Brummitreffen“ organisiert. Ziel ist es, das Ansehen des Berufskraftfahrers zu verbessern und die Akzeptanz zwischen Lkw- und Pkw-Fahrern zu stärken. Zudem engagieren sich die Brummifahrer für soziale Projekte im Bereich Jugendförderung: Das Kinder- und Jugendheim aus Dänischenhagen wurde zum Treffen im Juni eingeladen, ein Besuch dort vorab ist geplant.

Um die Organisation für eine solche Großveranstaltung auf die Beine stellen zu können, haben Kulpa und Fritzsche ihr Team erheblich vergrößert: Sie kooperieren mit dem Fahrerstammtisch Schleswig-Holstein. Zudem werden noch Sponsoren gesucht, die sich in jeglicher Form an der Veranstaltung beteiligen möchten.

>Anmeldungen und Infos:

norddeutschesbrummitreffen@

yahoo.de und 04821/1339589.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen