Großes Ensemble für drei Buxtehude-Werke

Christoph Jacobi leitet erstmals ein großes Konzert mit vielen Mitwirkenden in Kellinghusen.
Christoph Jacobi leitet erstmals ein großes Konzert mit vielen Mitwirkenden in Kellinghusen.

von
10. Juli 2015, 12:19 Uhr

Ein geistliches Konzert für Chor, Solisten und Orchester gibt es morgen, 12. Juli, ab 17 Uhr in der St.-Cyriacus-Kirche. Über 60 Mitwirkende werden auftreten. Gespielt und gesungen werden Stücke von Dietrich Buxtehude.

Erstmalig hat der neue Kantor der Kirchengemeinde Kellinghusen, Christoph Jacobi, die Leitung. Weiter dabei sind Jana Thomas und Ina Hennings (Sopran/Alt), Simeon Nachtsheim (Bass), die Kantoreien St. Cyriacus Kellinghusen und Hohenlockstedt, der Kirchenchor Hennstedt sowie das Kammerorchester Itzehoe. Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten.

Von Dietrich Buxtehude werden drei Stücke gespielt. „Alles, was tut“, „Eins bitte ich vom Herrn“ und die Choralkantate „Jesu meine Freude“. Wobei das letztgenannte eines seiner bekanntesten Stücke ist. Als Grundlage dafür diente das gleichnamige Lied von Johann Franck. Buxtehude (1637 bis 1707) wirkte seit 1657 an der Marienkirche in Helsingborg, 1660 bis 1668 an der Marienkirche (auch Deutsche Kirche) in Helsingør. 1668 wurde er Nachfolger Franz Tunders an St. Marien in Lübeck. Buxtehude starb 1707 und wurde in der Lübecker Marienkirche beigesetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen