zur Navigation springen

Sternmarsch : Großer Sternmarsch zur Festwiese mit drei Laternenumzügen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Rund 2000 Besucher erwarten die Organisatoren beim Laternelaufen in Brunsbüttel. Geplant ist ein Sternmarsch. Mit dabei ist die Brunsbütteler Feuerwehr. Sie hat die drei Marschrouten, alle mit einer Länge von zirka zwei Kilometern, ausgearbeitet.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Zum dritten Mal findet am 30. Oktober ein Laternelaufen als Sternmarsch in der Schleusenstadt statt. Organisiert vom Stadtmanagement mit Unterstützung durch die Brunsbütteler Feuerwehr wird um 18.30 Uhr der Abmarsch von drei Orten beginnen.

Zum einen treffen sich die Laterneläufer an der Boy-Lornsen Grundschule, weitere Treffpunkt sind der Kindergarten in der Töpferstraße und die Grundschule West. Die Feuerwehr hat die drei Marschrouten, alle mit einer Länge von zirka zwei Kilometern, ausgearbeitet und wird die Züge begleiten. Außerdem hält die Wehr für ältere Jugendliche Fackeln bereit. Ziel ist die Festwiese am Luv, auf der die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm erwartet.

„Das Fest richtet sich hauptsächlich an die Brunsbütteler Bürger, aber natürlich sind auch Auswärtige herzlich willkommen“, lädt Bürgermeister Stefan Mohrdieck ein.

Verschiedene Institutionen sorgen wieder in kleinen Buden für das leibliche Wohl. Dazu gehört der Förderverein KiTa Paulus Nord, der mit Würstchen, Waffeln, Naschtüten und Apfelpunsch verköstigen wird. Die Elternvertreter und Erzieherinnen vom Kindergarten Noahs Arche servieren ebenfalls Würstchen. Der Förderverein Regionalschule bietet mit Hot Dogs an. Die 13. Klasse des Gymnasiums möchte mit dem Verkauf von warmem Kakao, Pizzabrötchen, Cake Pops und Laugengebäck die Klassenkasse für unter anderem den Abi-Ball auffrischen. Außerdem halten die Grundschule West und der Schulverein für Betreuungsangebote an Brunsbütteler Schulen ein umfangreiches Angebot bereit. Die Feuerwehr hat für alle Bratwurst und kalte Getränke eingekauft. „Wir haben die Grillstationen neu organisiert“, sagt Lars Kumbartzky.

„Im vorigen Jahr hatten wir etwa 2000 Teilnehmer“, berichtet Janette Haß vom Stadtmanagement. Für die Kinder beginnt nach Eintreffen auf der Festwiese eine Dsco mit Crazy Ardo und gegen 20.30 Uhr wird der Sternmarsch mit einem großen Feuerwerk ausklingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen