Großer Andrang beim Paulus-Adventsmarkt

Freuten sich über viele Besucher (von links): Ilka Henne und Uschi Mazurek von der Seemannsmission mit Dagmar Delventhal vom Kirchenvorstand.
Freuten sich über viele Besucher (von links): Ilka Henne und Uschi Mazurek von der Seemannsmission mit Dagmar Delventhal vom Kirchenvorstand.

shz.de von
02. Dezember 2013, 16:41 Uhr

Der zweite Adventsmarkt in der und um die Pauluskirche war ein voller Erfolg. Schon zur musikalischen Andacht mit Pastor Jochen Driesnack waren die Sitzgruppen im Kirchenschiff besetzt. „Wir hatten 70 Kuchenspenden und über 700 Bratwürste, die reißenden Absatz fanden“, erzählte Dagmar Delventhal vom Kirchenvorstand.

Im Außenbereich waren Glühwein und Punschbuden, Ponyreiten für Kinder und einige Verkaufsstände, so zum Beispiel von der Seemannsmission, wo Diakon Leon Meier mit seinem Team die letzten maritimen Adventskalender dabei hatte. In der Kirche boten Kunsthandwerker ihre Waren an, und Ulli Haltermann sowie die TenSing-Gruppe sorgten für den musikalischen Rahmen. Die Cafeteria war stark besucht, und auch auf die Tombola-Lose gab es einen regelrechten Run, wie Dagmar Delventhal berichtete. „Da standen gleich lange Schlangen, so dass die 2000 Lose schnell weg waren.“ Das Fahrrad samt Schutzhelm konnte Gisela Jobs aus Brunsbüttel mit nach Hause nehmen.

Der Chor Gospel Generations bot mit einem kurzen Auftritt einen Vorgeschmack auf das Konzert am 15. Dezember. Nachdem der Markt seine Tore geschlossen hatte und die Marktbeschicker einpackten, fand im Budenrund der Adventsmarkt seinen gemütlichen Abschluss.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen