Kellerbrand : Großeinsatz für die Wehr

Viel Rauch, wenig Feuer gab es in der Quarnstedter Straße.
Viel Rauch, wenig Feuer gab es in der Quarnstedter Straße.

Zwei Fahrzeuge der Feuerwehr, ein Rettungswagen, der Notfallseelsorger und ein Fahrzeug der Polizei rückten zu einem Kellerbrand in Kellinghusen aus.

von
12. November 2013, 05:00 Uhr

Alarm gestern Morgen für die Feuerwehr Kellinghusen. Die Einsatzkräfte wurden zu einem Kellerbrand in die Quarnstedter Straße gerufen. Der dortige Einfamilienhausbesitzer hörte einen Rauchwarnmelder im Haus piepen, wollte sich über einen vermutlichen Fehlalarm ärgern, bis ihm dann im Flur schwarze Rauchwolken entgegen schlugen. Nach kurzer Zeit waren die Hilfskräfte vor Ort: Zwei Fahrzeuge der Feuerwehr mit 16 Frauen und Männern, ein Rettungswagen, der Notfallseelsorger Lothar Volkelt und ein Fahrzeug der Polizei, deren Besatzung bei Ankunft der Feuerwehr die Straße bereits für den Durchgangsverkehr gesperrt hatte.

Vier Atemschutzgeräteträger wurden eingesetzt, um den Grund für die Verrauchung aus dem Keller ausfindig zu machen. Letztlich wurde kein offenes Feuer gefunden. Vermutlich war ein Defekt in der Ölheizung ursächlich für den Qualm verantwortlich, der den vordringenden Trupps nur eine zentimeterweite Sicht ermöglichte. Zusätzlich wurde die Nachbarwehr aus Wrist alarmiert, um mit deren Wärmebildkamera – die wehreigene war in Reparatur – mögliche Brandnester aufzuspüren und weitere Atemschutzträger zur Verfügung zu haben.

Die Wehr brauchte dann aber nicht mehr eingesetzt zu werden. Trotzdem wurde sicherheitshalber eine Schlauchleitung zum nächsten Hydranten aufgebaut, um genügend Löschwasser bei Bedarf einsetzen zu können.

Beim Vorgehen in den Kellerbereich wurde zusammen mit dem Hochdrucklüfter auch der mobile Rauchvorhang erstmalig erfolgreich eingesetzt. Er verhinderte weitere Rauchschäden im Erd- und Obergeschoss. Nach kräftiger Durchlüftung konnten die Rettungsmannschaften die Einsatzstelle dem Besitzer wieder übergeben und nach über einer Stunde wieder einrücken.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen