Gras-Puler

von
24. Mai 2014, 07:00 Uhr

Die Hitze ebbte ab – doch für einen Itzehoer hatte sie am Donnerstagabend noch Nachwirkungen. Seine Tochter hatte sich während der heißen Tage unter dem Rasensprenger abkühlen dürfen. Natürlich brauchte sie danach ein Handtuch, auf dem sie sich, ganz Genießerin, dann noch in den Garten legte. Blöd war nur: Der Rasen war eben erst gemäht worden, und es war ein Mikrofaser-Handtuch... Massenhaft Halme hafteten hartnäckig an ihm, diese wiederum wurden zur Aufgabe für Papi: „Was kann man sich für einen schönen, lauen Abend Besseres vorstellen, als stundenlang Fussel vom Handtuch zu pulen?“, fragt er sich. Keine Idee hat

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen