Gospel-Konzert erbringt ein Gehalt für einen bolivianischen Lehrer

shz.de von
18. November 2014, 11:08 Uhr

Seit elf Jahren organisiert der Itzehoer Verein „Montecillo-Hilfe“ alljährlich ein Benefizkonzert zugunsten einer Schule in Montecillo / Bolivien. Diesmal sang der Gospelchor „Open Up Wide“ in der St. Nicolai-Kirche zu Neuenkirchen. Knapp eineinhalb Stunden boten die Sängerinnen und Sänger der Friedenskirchengemeinde Elmshorn ein abwechslungsreiches Repertoire von Gospelklassikern bis Pop - die Besucher waren begeistert und forderten lautstark Zugaben. Für Organisator Friedrich Bessel ein befriedigendes Gefühl, wenngleich für den Vereins-Schatzmeister die anschließende Auszählung des „Klingelbeutels“ noch wichtiger war: Über 250 Euro kamen zusammen und finanzieren in Bolivien damit ein komplettes Lehrergehalt.

Denn: Während Schulbildung im Kreis Steinburg eine Selbstverständlichkeit ist, steht sie im ärmsten Land Lateinamerikas nur reicheren Menschen offen. Die „Montecillo-Hilfe“ ist ein gemeinnütziger Verein mit deutscher Projektleitung vor Ort. „Da weder in Deutschland noch in Bolivien ein Verwaltungsapparat bezahlt werden muss, kommt jeder Spendencent auch tatsächlich dem Projekt zugute - dafür garantieren wir“, so Bessel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen